Kapitalismus

Der Kapitalismus ist in der Geschichte das sozialste Wirtschaftssystem, weil er am meisten zur Beseitigung der Armut beigetragen hat:
http://www.deutschlandfunkkultur.de/ueber-die-schere-zwischen-arm-und-reich-wo-die-studie-von.1005.de.html?dram%3Aarticle_id=407528

Zweiklassenmedizin

Schon jetzt empfindet ein Großteil der Bevölkerung das Nebeneinander privater und gesetzlicher Krankenkassen als Zweiklassenmedizin:
http://www.zeit.de/wirtschaft/2017-12/buergerversicherung-cdu-spd-koalition-gesundheitssystem-gerechtigkeit-konflikt/komplettansicht

Einkommensungleichheit

Die neue Studie zur weltweiten Einkommensungleichheit sollte ein Weckruf für die Diskussion hierzulande sein:
http://www.zeit.de/wirtschaft/2017-12/einkommensungleichheit-studie-thomas-piketty-chancen-gleichheit/komplettansicht

Gender

Frauen verdienen nicht nur weniger als Männer, sie bezahlen auch noch mehr. Eine neue Studie sieht das Problem vor allem bei Dienstleistungen:
http://www.tagesschau.de/inland/gender-pricing-101.html

Diversity

Wer als junger Ausländer eine Lehrstelle sucht oder wer Hauptschüler ist, hat kaum Chancen auf einen Platz:
http://m.dw.com/de/kaum-lehrstellen-f%C3%BCr-junge-ausl%C3%A4nder/a-41837675?maca=de-Facebook-dw

Grundeinkommen

Grundeinkommen und Entwicklungshilfe - Arme Menschen bekommen Geld ausbezahlt, jeden Monat, jahrelang - ohne irgendwelche Bedingungen:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/kenia-givedirectly-grundeinkommen-als-entwicklungshilfe-a-1179744.html

Ungleichheit

Eigentum verpflichtet - „Der Kapitalismus schmeißt Geld nach ganz oben":
http://www.zeit.de/wirtschaft/2017-11/ise-bosch-reichtum-spd-ungleichheit/komplettansicht

Teamarbeit

Teamarbeit boomt – und geht oft schief. Manche Firmen schicken ihre Mitarbeiter daher zum Psychotest. Ist das sinnvoll?
http://www.zeit.de/arbeit/2017-11/teamarbeit-gruppendynamik-unternehmen-mitarbeiter-psychotest/komplettansicht

Finanzpolitik

Auf staatlicher Ebene ähnelt die Ersatzreligion "schwarze Null" ungefähr dem Konzept, ein brennendes Haus nur so lange zu löschen, bis die erste Fuhre Wasser alle ist, weil man halt geschworen hat, nicht zum Teich zu fahren:
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/gesellschaftlicher-fortschritt-braucht-investitionen-kolumne-a-1174661.html

Pflegenotstand

Pflegenotstand: wer warnt, wird abgemahnt. Und wozu müssen Krankenhäuser, die über Steuern und Krankenversicherungsbeiträge finanziert werden, Gewinn machen?
http://www.zeit.de/arbeit/2017-11/pflege-krankenhaus-pflegekraefte-mangel/komplettansicht

Wunschkapitalismus

Wunschkapitalismus - Finanzwelt zwischen Angst und Gier:
http://www.huffpost.com/de/entry/18551574?utm_hp_ref=germany

Führungskompetenz

Intellektuell bescheidene Menschen können starke Überzeugungen haben und dennoch zugeben, wenn sie fehlerhaft sind. Dies ist eine ausschlaggebende Eigenschaft für gute Führungskräfte:
http://www.businessinsider.de/forscher-verraten-welche-eigenschaft-dumme-von-intelligenten-menschen-unterscheidet-2017-11

Grundeinkommen

Die Idee vom Grundeinkommen hat wieder Konjunktur. Sogar Konzernchefs sprechen sich dafür aus, die Diskussion ist leidenschaftlich. Aber warum setzt es dann keiner um?
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/grundeinkommen-eine-schoene-utopie-1.3748621

Protektionismus

Entgegen dem wüsten Geschrei über Transferleistungen, die es niemals gegeben hat, sickern allmählich die fehlende Legitimität und der zweifelhafte Erfolg von investitionshemmenden haushaltspolitischen Auflagen und von Arbeitsmarktreformen, die für ganze Generationen Arbeitslosigkeit zur Folge haben, auch ins öffentliche Bewusstsein:
https://www.zeit.de/2018/28/protektionismus-europa-grenzen-rueckzug-herausforderungen/komplettansicht

Migration

Grenzen dicht? Wir machen jetzt in Europa möglicherweise Fehler, die dann über Jahrzehnte zu Wohlfahrtsverlusten führen werden:
https://www.deutschlandfunkkultur.de/migrationsdebatte-aus-volkswirtschaftlicher-sicht.1008.de.html?dram:article_id=422498

Ungleichheit

Ungleichheit, Erbschafts- und Vermögenssteuer - Erbschaften sind der wichtigste Treiber wachsender Ungleichheit:
http://www.zeit.de/wirtschaft/2017-11/vermoegen-ungleichheit-vermoegenssteuer-reichtum/komplettansicht

Unternehmenskultur

Ein Aussteiger erzählt von arroganten und gierigen Finanzdienstleistern - und sagt, warum sich Steuerschlupflöcher so schwer stopfen lassen:
http://www.spiegel.de/karriere/beruf-in-echt-mein-arbeitsalltag-als-broker-a-1177034.html

Ungleichheit

Kein Geld für Kleidung und eine vollwertige Mahlzeit? Neue Daten zeichnen ein detailliertes Bild der Armut in Deutschland und Europa:
http://m.spiegel.de/wirtschaft/soziales/armut-in-deutschland-und-europa-die-vermessung-von-not-und-mangel-a-1176890.html

Unternehmenskultur

H&M zieht vor Gericht, um einen Betriebsrat kündigen zu dürfen. Hier berichten zwei Mitarbeiter von prekären Arbeitszeitmodellen und Psychostress bei der Arbeit:
http://www.zeit.de/arbeit/2017-10/h-und-m-arbeitsbedingungen-kritik-betriebsrat-kuendigung/komplettansicht

Gender

Unternehmen, die mehr Frauen in Führungspositionen einstellen, sind erfolgreicher – auf Kosten von mittelmäßigen Männern. Das zeigt ein Beispiel aus Schweden:
http://www.zeit.de/karriere/2017-07/frauenquote-unternehmen-erfolg-maenner

Erwartungen

Woher kommen Erwartungen? Die soziale Strukturierung imaginierter Zukünfte:
http://pubman.mpdl.mpg.de/pubman/item/escidoc:2479445:6/component/escidoc:2479465/mpifg_dp17_17.pdf

Ungleichheit

Ungleiche Mittelschichten: Über Unterschiede im Immobilienvermögen und im Erbe innerhalb der Mitte Deutschlands:
http://pubman.mpdl.mpg.de/pubman/item/escidoc:2465132:4/component/escidoc:2467724/mpifg_dp17_14.pdf

Hartz IV

Welchen Anteil die Hartz-Reformen am „deutschen Arbeitsmarktwunder“ haben, ist nicht nur in der Politik, sondern auch unter Ökonomen umstritten:
http://newsroom.iza.org/de/2017/09/26/das-deutsche-arbeitsmarktwunder-eine-bilanz/

Veränderung

Veränderung - Wer klammert, verliert. Loslassen ist nicht das Ende, sondern der Anfang von allem:
https://www.brandeins.de/archiv/2017/loslassen/wolf-lotter-einleitung-schwerpunkt-loslassen-lassen-wir-das/

Bildung

Bildung ist der Schlüssel für ein gelungenes Leben. Lernen ist aber mehr. Es bedeutet nicht, alles zu wissen, sondern maximale Entwicklungsfähigkeit:
https://www.brandeins.de/archiv/2017/lernen/wolf-lotter-lernen-der-entwicklungshelfer/

Ungleichheit

Der große Unterschied – über Thomas Piketty’s Bestseller „Das Kapital im 21. Jahrhundert“:
http://lieblingskolumne.de/der-grose-unterschied-uber-thomas-pikettys-bestseller-das-kapital-im-21-jahrhundert/

Leiharbeit

In die Leiharbeitsfalle geraten nicht nur gering qualifizierte Arbeitskräfte - betroffen sind auch gut ausgebildete und berufserfahrene Akademiker. So wie eine studierte Kommunikationswissenschaftlerin, die seit vier Jahren keinen regulären Job findet:
http://www.deutschlandfunk.de/zeitarbeit-fuer-hochqualifizierte-viersprachig.1773.de.html?dram%3Aarticle_id=398382

Bonus

Große Unternehmen schaffen zunehmend Bonuszahlungen für individuelle Leistungen ab. Doch viele Top-Führungskräfte wollen das nicht akzeptieren:
http://www.sueddeutsche.de/karriere/gehalt-praemien-fuer-alle-oder-doch-nicht-1.3703715

Existenzsicherung

Geld durch Arbeit zu verdienen, wird künftig keine Selbstverständlichkeit mehr sein. Wie aber sollen wir unsere Existenz ohne Arbeitslohn sichern?
http://www.deutschlandfunkkultur.de/finanzsystem-4-0-die-idee-der-sozialen-waehrung.1005.de.html?dram%3Aarticle_id=397348

Fairness

Eine Gesellschaft, in der fair geteilt wird. Hört sich gar nicht so schwierig an. Und die Idee einer teilenden Gesellschaft lässt sich auf vielerlei Arten umsetzen:
https://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/wissen/die-utopie-vom-teilen/-/id=660374/did=19796190/nid=660374/sdpgid=1444438/m6kwmr/index.html

Ungleichheit

In Deutschland leben Arme und Reiche immer seltener Tür an Tür. Die soziale Spaltung in den Städten nimmt zu, wie eine neue Studie belegt:
http://www.tagesschau.de/inland/soziale-ungleichheit-101.html

Lobbyismus

Die Kritik am Glyphosat-Bericht des deutschen Bundesinstituts für Risikobewertung wächst: Ganze Passagen wurden von der Industrie übernommen:
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/glyphosat-wenn-monsanto-die-risiken-einfach-selbst-bewertet-1.3678432

Pricing

Warum dein Flug billiger ist als der Zug zum Flughafen:
https://perspective-daily.de/article/319/Gi11PLIk

Diversity

Trotz aller Bekundungen haben Börsenfirmen in Deutschland kaum weibliche Top-Kräfte, das zeigt eine Studie. Es gibt demnach mehr Vorstandsmitglieder, die Thomas oder Michael heißen, als Frauen in den Leitungsgremien:
http://m.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/a-1141473.html

Komplexität

Vor der Komplexität der Wirklichkeit flüchten manche in die simple Welt der Populisten. Dabei sei Nachdenken das Einzige, das helfe:
http://www.deutschlandfunkkultur.de/nachdenklichkeit-die-knappste-ressource-der-gegenwart.1005.de.html?dram%3Aarticle_id=395069

Arbeitszeit

Wenn es keine Arbeitszeiterfassung gibt, werden Arbeitsbeginn und -ende nicht erfasst. Trotzdem muss der Chef notieren, wenn es zu Mehrarbeit kommt:
http://www.zeit.de/karriere/beruf/2015-12/ueberstunden-dokumentation-vertrauensarbeitszeit

Privatisierung und Entwicklungshilfe

Konzerne als Retter? Privatisierung und Entwicklungshilfe funktioniert nicht:
http://info.arte.tv/de/droetker-reagiert-auf-arte-doku-mit-export-stopp

Gerechtigkeit Leistung

"Die Führungsleute halten die Mär, dass Aufstieg allein nach Leistung erfolge, nicht mehr so offensiv aufrecht. Aber das System bleibt gleich."
http://www.zeit.de/2017/36/elite-salem-finanzkrise-mittelstand-leistung/komplettansicht

Wirtschaftswissenschaft

Wie lässt sich die Wirtschaftswissenschaft reformieren? Man sollte das Fach öffnen, statt Studierende nur abzurichten:
http://www.zeit.de/wirtschaft/2017-08/wirtschaftswissenschaften-universitaet-ausbildung-erneuerung/komplettansicht

Sklaverei

Vor 150 Jahren schafften die USA die Sklaverei ab – ein Ereignis, das die Weltwirtschaft umwälzte:
http://www.zeit.de/2015/51/sklaverei-befreiung-usa-baumwolle-ernte/komplettansicht

Arbeitsmarkt

In Deutschland wird Arbeitslosigkeit als individueller Fehler gesehen, damit fängt es an. Die Machtsymmetrie am Arbeitsmarkt ist vollkommen aus den Fugen geraten:
https://www.xing.com/news/klartext/wie-ich-zum-langzeitarbeitslosen-wurde-2020

Lohnungleichheit

Die Lohnungleichheit in Deutschland verharrt wohl auf einem historisch hohen Niveau. Vor allem kleine und mittlere Einkommen hätten zu lange nicht vom Aufschwung profitiert:
http://www.tagesschau.de/inland/loehne-ungleichheit-101.html

Leistung und Lohn

Viele gut bezahlte Jobs haben keinen Zweck, außer den eigenen Status zu verbessern. Gleichzeitig sind viele gesellschaftlich relevante Berufe sehr schlecht bezahlt:
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/bedingungsloses-grundeinkommen-gebt-den-leuten-einfach-geld-a-1163359.html

Vertrauen

Vertrauen und Moralentwicklung - Vertrauen im Unternehmen als Resultat eines situativen, moralischen Beurteilungsprozesses:
https://www.nomos-elibrary.de/10.5771/1439-880X-2017-1-17/vertrauen-und-moralentwicklung-vertrauen-im-unternehmen-als-resultat-eines-situativen-moralischen-beurteilungsprozesses-jahrgang-18-2017-heft-1?page=1

Offenheit

Alle reden von Offenheit. Aber wie stellt man die eigentlich her?
https://www.brandeins.de/archiv/2017/offenheit/in-offener-gesellschaft/

Marketing

Wo alles nur noch Marketing ist, lässt sich nichts mehr richtig erkennen. Das kann man nur ändern, wenn man aufhört, nur sich selbst zu sehen:
https://www.brandeins.de/archiv/2017/marketing/wolf-lotter-einleitung-marketing-der-harte-kern/

Gerechtigkeit

Mehrarbeit lohnt sich oft nur für Gutverdiener:
http://www.spiegel.de/karriere/bertelsmann-mehrarbeit-lohnt-sich-nicht-fuer-geringverdiener-a-1163243.html

Ungleichheit

Das Ende der Leistungsgesellschaft - Die Nachkriegsgeneration brachte es durch Arbeit zu Wohlstand. Heute kann man kaum noch Vermögen aufbauen, ohne zu erben:
http://www.zeit.de/wirtschaft/2017-08/erbschaften-vermoegen-ungleichheit-leistungsgesellschaft/komplettansicht

Leistung vs. Bildung

Leistung entscheidet? Nein, für den Bildungserfolg ist das Elternhaus viel wichtiger. Selbst an der Uni macht sich das bemerkbar:
http://www.zeit.de/2017/22/soziale-herkunft-eltern-bildung-studium/komplettansicht

Korruption

Studie: Wie können kleine und mittlere Unternehmen Korruption vorbeugen?
http://forum-wirtschaftsethik.de/studie-wie-koennen-kleine-und-mittlere-unternehmen-korruption-vorbeugen/

Hartz IV Armut

Weil ständig neu und vor allem viel zu knapp berechnet wird, wird kaum diskutiert, dass das deutsche Sozialhilfewesen ein ineffizientes und hoch fehlerhaftes System ist:
http://www.zeit.de/kultur/2018-03/hartz-iv-jens-spahn-deutschstunde/komplettansicht

Wachstumskritik

Unsere Wirtschaft, unsere Gesellschaft, unsere kulturelle Logik ist darauf begründet, ständig ein Ungenügen zu empfinden. Es ist gar nicht möglich, je zufrieden zu sein:
http://www.deutschlandfunkkultur.de/wachstumskritiker-tim-jackson-das-system-erlaubt-es-uns.1008.de.html?dram%3Aarticle_id=391536

Hartz IV Armut

Armut nicht nur eine Frage von Hartz IV. Vielmehr trat auch der Mangel an Wohnraum neben Hartz IV zur Armut bei:
https://www.bertelsmann-stiftung.de/de/unsere-projekte/keck-kommunale-entwicklung-chance-zur-kooperation/projektnachrichten/armut-nicht-nur-eine-frage-von-hartz-iv/

Bundeshaushalt

Deutschland hat im Zusammenhang mit den Griechenland-Hilfen einen Gewinn von weit mehr als einer Milliarde Euro gemacht - man sei ein "Krisengewinner", kritisiert die Opposition. Wurde der Bundeshaushalt so indirekt saniert?
http://www.tagesschau.de/wirtschaft/griechenland-rettung-107.html

Perspektivlosigkeit

Die Perspektivlosigkeit für Hartz-IV-Beziehende hat in den letzten Jahren zugenommen. Denn seit 2010 sind die Leistungen zur Eingliederung in Arbeit drastisch gekürzt worden:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/hartz-iv-bezieher-sind-immer-laenger-arbeitslos-a-1157099.html

Creativity

How to manage for collective creativity:
https://www.ted.com/talks/linda_hill_how_to_manage_for_collective_creativity/

Arbeitskosten/Konjunktur

Sind die Arbeitskosten in Deutschland zu gering? Ja, ist das Ergebnis einer Studie des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK). Die niedrigen Arbeitskosten gehen zulasten des europäischen Währungsraumes:
http://www.deutschlandfunk.de/europaeische-wirtschaft-deutschland-muss-die-arbeitskosten.766.de.html?dram%3Aarticle_id=390669

Lohndumping

Gewerkschaften kritisieren, dass Edeka Tarife umgeht und Betriebsräte verhindert. Doch Tarife allein helfen nicht:
http://www.zeit.de/wirtschaft/unternehmen/2017-07/edeka-tarifbindung-lohndumping-tarifvertrag/komplettansicht

Wirtschaft und Migration

Wir können uns nicht über die Fluchtbewegungen erregen – aber dabei gleichzeitig unbekümmert einen Wohlstand genießen, der nur möglich ist, weil wir die Ressourcen anderer Länder nutzen:
http://www.zeit.de/politik/2017-07/fluechtlinge-afrika-verantwortung-loesungen-migration-politik-interview/komplettansicht

Lohnsklaven

Kein Vertrag, kaum Geld, Arbeiten auf Abruf - unter dem verharmlosenden Begriff "mobile Beschäftigte" arbeiten tausende Lohnsklaven in Deutschland:
http://www.deutschlandfunkkultur.de/moderne-lohnsklaven-in-deutschland-ackern-im-akkord.1001.de.html?dram%3Aarticle_id=390475

Finanztransaktionssteuer

Experten fordern: EU-Staaten sollen endlich Finanztransaktionssteuer beschließen:
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/experten-fordern-eu-beschluss-zu-finanztransaktionssteuer-15091792.html?GEPC=s2

Flüchtlinge

Bis zu zwölf Stunden arbeiten sie täglich in der Sonne und verdienen kaum mehr als 45 Euro: Flüchtlinge verdingen sich auf Sizilien als Feldarbeiter:
http://www.deutschlandfunkkultur.de/fluechtlinge-als-erntehelfer-auf-sizilien-fuer-eine.1076.de.html?dram%3Aarticle_id=389967

Grundeinkommen

Grundeinkommen - Die Idee der Freiheit. Davon, den Menschen wieder in die Mitte zu stellen und nicht die Leistung:
http://www.huffpost.com/de/entry/17310410

Führung

Schlechte Führungskräfte sind der wahre Produktivitätskiller:
http://app.wiwo.de/erfolg/beruf/gallup-studie-fuehrungskraefte-sind-der-wahre-produktivitaetskiller/19552634.html

Führung

Ein neuer Artikel von mir: Wertebasierte Führung – Eine ressourcenorientierte Lesart der Disziplinarmacht:
https://www.forum-wirtschaftsethik.de/wertebasierte-fuehrung-eine-ressourcenorientierte-lesart-der-disziplinarmacht/

Freihandel

Die ganze vulgär-ökonomische Weltanschauung, die hinter TTIP etc. steckt, hat offensichtlich ihre Kraft noch nicht verloren:
http://www.zeit.de/wirtschaft/2017-06/freihandel-ttip-angela-merkel-donald-trump-usa-deutschland

Grundfreiheiten

Grundfreiheiten als Liberalisierungsgebote? Reformoptionen im Kontext der EU-Reformdebatte:
http://pubman.mpdl.mpg.de/pubman/item/escidoc:2451645:3/component/escidoc:2452798/mpifg_dp17_10.pdf

Studium

Mit neu designeten Studiengängen wie Fitnessökonomie buhlen die Unis um Studienanfänger. Und kehren dabei ihren Auftrag um: Sie lehren nicht mehr das selbstständige Denken, sondern legen die jungen Leute in fertig eingezäunten Feldern fest:
http://www.deutschlandfunkkultur.de/wissenschaft-und-arbeitsmarkt-viel-erfolg-bei-der.1005.de.html?dram%3Aarticle_id=389723

Konsums

Das Dilemma des Konsums: Triebfeder des Fortschritts einerseits, andererseits Verursacher einer Wegwerfgesellschaft:
http://www.deutschlandfunkkultur.de/frank-trentmann-herrschaft-der-dinge-konsum-als-triebfeder.1270.de.html?dram:article_id=389297

Pflege und Wirtschaft

Die Care-Arbeit, die die Grundstruktur unserer Ökonomie ist, ist ökonomisch absolut vernachlässigt:
http://www.spiegel.de/lebenundlernen/job/barbara-stiegler-zum-gleichstellungsbericht-cappuccino-muetter-als-gefahr-a-1153435.html

Risikoverhalten

Im Zustand der Übermüdung ändert sich unser Risikoverhalten. Wir können komplexe Zusammenhänge nicht mehr adäquat einschätzen und werden risikofreudiger:
http://ze.tt/das-passiert-wenn-ein-mensch-elf-tage-nicht-schlaeft/

Demokratie

Algorithmische Entscheidungsprozesse seien niemals neutral und müssten nachvollziehbar sein, damit sie demokratischer Kontrolle unterworfen werden können:
https://agora42.de/algorithm-watch-beobachtungsplattform-fu%cc%88r-digitale-entscheider/

Wirtschaftswachstum

Müssen wir uns von der Idee verabschieden, dass endloses Wachstum und Wirtschaftswachstum immer wieder möglich sei?
http://www.deutschlandfunkkultur.de/globalisierung-der-lebensstandard-im-westen-wird-nicht-zu.1008.de.html?dram%3Aarticle_id=389122

Work-Live Balance

Das mit Schlimmste, was einem nach dem Studium widerfährt, ist nicht der Kredit, den man abbezahlt, oder die Trennung vom Langzeitfreund. Es ist die Diagnose 40 Jahre Erwerbsarbeit:
http://ze.tt/eine-40-stunden-woche-ist-nichts-weiter-als-menschenquaelerei/

Ungleichheit

Die OECD hat vor einer enormen Einkommensungleichheit in ihren Mitgliedsstaaten gewarnt. Dadurch werde der gesellschaftliche Zusammenhalt gefährdet:
http://www.zeit.de/wirtschaft/2017-06/oecd-einkommensgefaelle-ungleichheit-gesellschaft-spaltung

Leistung

Die Leistungs-Lüge: Streng dich an, dann schaffst du es ganz nach oben! Das redet man uns gerne ein. Die Wahrheit ist allerdings komplizierter:
https://m.futurezone.at/meinung/die-leistungs-luege/269.367.618

Grundeinkommen

Moderne Sozialpolitik muss sich an individuelle Lebenslagen und Bedürfnisse anpassen. Kann das bedingungslose Grundeinkommen dies nicht?
http://www.zeit.de/wirtschaft/2017-06/grundeinkommen-moderne-sozialpolitik-frankreich-deutschland/komplettansicht

Arbeitsfreude

Warum Arbeit keinen Spaß machen muss:
http://ze.tt/arbeiten-macht-dir-keinen-spass-das-ist-nicht-schlimm/

Wirtschaftsethik

Cum-Ex - Über Jahrzehnte plünderten Banker, Berater und Anwälte den deutschen Staat aus. Niemand verhinderte den Raubzug:
http://www.zeit.de/2017/24/cum-ex-steuerbetrug-steuererstattungen-ermittlungen/komplettansicht

Büroalltag

Im Büro sind wir die Kleinkinder, die sich wegducken können, wenn wir eine Aufgabe nicht machen wollen:
http://www.zeit.de/campus/2017-05/berufsleben-buero-arbeit-alltag-soziologe-bernd-vonhoff/komplettansicht

Optimismus

Kriege und Katastrophen ringsum. Ist die Welt noch zu retten? Nach nahezu allen Massstäben ist die Welt heute besser als je zuvor:
https://www.nzz.ch/feuilleton/falsche-wahrnehmungsmuster-die-welt-ist-nicht-so-schlecht-wie-man-meint-ld.1298235

Wirtschaftswachstum

Neuere Studien, z.B. von der BIZ, belegen das Gegenteil von dem, was Banken gerne erzählen: Bankenaufsichtliche Regeln unter Basel III fördern das Wirtschaftswachstum, anstatt es zu hemmen, und zwar in der Höhe von 0,5 bis 2,0 % des BIP:
http://www.bis.org/publ/work591.pdf

Lohndumping

Lohndumping bei Rewe und Edeka?
http://www.tagesschau.de/wirtschaft/rewe-edeka-lohndumping-101.html

Selbsterkenntnis/Kreativität

Langeweile ist die Pforte, durch die man schreiten muss, um zu Selbsterkenntnis und Kreativität zu gelangen:
http://www.deutschlandfunk.de/selbsterkenntnis-lob-der-langeweile.1184.de.html?dram%3Aarticle_id=386491

Globalisierung

Globalisierung zum Anschauen - Bilder von Menschen, die uns unsere Kleidung ermöglichen:
http://ze.tt/bilder-von-menschen-die-uns-unsere-kleidung-ermoeglichen/

Bildung und Leistung

Leistung entscheidet? Nein, für den Bildungserfolg ist das Elternhaus viel wichtiger. Selbst an der Uni macht sich das bemerkbar:
http://www.zeit.de/2017/22/soziale-herkunft-eltern-bildung-studium/komplettansicht

Effektiver Altruismus

Mehr und mehr Menschen schließen sich der globalen Bewegung des "Effektiven Altruismus” an und spenden zehn Prozent ihres Einkommens:
http://www.deutschlandfunkkultur.de/effektiver-altruismus-mit-spenden-die-welt-retten.1005.de.html?dram%3Aarticle_id=386934

Datenschutz

Die Übernahme von WhatsApp hat für Facebook ein teures Nachspiel: Die EU-Kommission verhängt 110 Millionen Euro Strafe gegen das US-Unternehmen:
http://www.tagesschau.de/ausland/facebook-eu-103.html

Wirtschaftspolitik

Gefährdet die deutsche Wirtschaftspolitik die Europäische Union?
https://hpd.de/artikel/deutsche-wirtschaftspolitik-gefaehrdet-europaeische-union-14420

Energiewende

Ist es denkbar, dass eine Gesellschaft, die mit ihrem Staat erprobtermaßen handlungsfähig ist wie kaum eine andere auf der Welt, die Energiewende verspielt?
http://www.zeit.de/2017/20/claudia-kemfert-das-fossile-imperium-schlaegt-zurueck/komplettansicht

Vulgär-Ökonomie

Der (Neo)Liberalismus ist zurück – und es stellen sich drei Fragen: Warum war er weg? Warum ist er wieder da? Und ist das gut so?
http://www.deutschlandfunkkultur.de/kommentar-die-wiederkehr-des-liberalismus.2162.de.html?dram:article_id=386093

Stress

In turbulenten Zeiten braucht Deutschland eine allgemeine Dienstpflicht für (junge) Leute:
http://www.zeit.de/2017/06/dienstpflicht-junge-menschen-rolle-gesellschaft-stresstauglichkeit

Sachverstand statt Helden

In Zeiten der Empörung ist der wahre Mut auf der Seite der Coolen und Nüchternen. Wir brauchen keine Helden. Wir brauchen mehr Sachverstand:
https://www.brandeins.de/archiv/2017/mut/einleitung-mut-wolf-lotter-kuehler-mut/

Volkswirtschaftslehre

Wie frustrierte Studenten der Volkswirtschaftslehre sich international vernetzen und für mehr Vielfalt kämpfen:
http://www.zeit.de/2017/20/volkswirtschaftslehre-studenten-plurale-oekonomik/komplettansicht

Bürosexismus

Die häufigsten Fälle von Bürosexismus - Drei typische Szenarien und drei Lösungsansätze:
http://ze.tt/die-drei-haeufigsten-faelle-von-buerosexismus-und-wie-du-darauf-reagieren-kannst/

Agenda 2010

Agenda 2010 - Was die Hartz-Reformen gebracht haben: Jobmaschine oder Armutsfalle:
http://www.deutschlandfunk.de/agenda-2010-was-die-hartz-reformen-gebracht-haben.724.de.html?dram%3Aarticle_id=385052

Lohnquote

Warum die Lohnquote ständig sinkt:
http://blog.zeit.de/herdentrieb/2017/04/25/warum-die-lohnquote-staendig-sinkt_10323

Offenheit

In offener Gesellschaft - Alle reden von Offenheit. Aber wie stellt man die eigentlich her?
https://www.brandeins.de/archiv/2017/offenheit/in-offener-gesellschaft/

Finanzkrise

Handeln und Struktur, Akteur und System: Die kausale Rekonstruktion von sozialen Makrophänomenen am Beispiel der Finanzkrise:
http://pubman.mpdl.mpg.de/pubman/item/escidoc:2409754:2/component/escidoc:2409752/mpifg_dp17_5.pdf

Volkswirtschaftslehre

Hellwig, der Bullshit-Detektor der Volkswirtschaftslehre: "Ich bin viel zu sehr Skeptiker, um an irgendetwas als Allheilmittel zu glauben“:
http://www.zeit.de/2017/17/martin-hellwig-oekonomie-geld-finanzindustrie-bankenkrise/komplettansicht

Gerechtigkeit

Wie gerecht ist unser Steuersystem?
http://www.deutschlandfunk.de/neue-iw-studie-wie-gerecht-ist-unser-steuersystem.1773.de.html?dram%3Aarticle_id=384071

Work-Life-Balance

Freunde und Hobbys opfern, 60 Stunden pro Woche arbeiten, um ganz oben anzukommen? Von einem, der an unser System von Arbeit nicht mehr glaubt. Aber an Luxus für alle:
http://www.zeit.de/campus/2016-09/kapitalismuskritik-haus-bartleby-karriere-kritik-links/komplettansicht

Gerechtigkeit

Einer OECD-Studie zufolge könnte das deutsche Steuersystem gerechter sein: Im weltweiten Vergleich müssen deutsche Arbeitnehmer demzufolge besonders viel von ihrem Gehalt abgeben. Vor allem untere Einkommen würden belastet:
http://www.tagesschau.de/wirtschaft/oecd-studie-101.html

Korruption

Auch jetzt nach der VW-Affäre wären viele Unternehmenslenker bereit, Behörden oder gar das eigene Management zu täuschen:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/korruption-jeder-vierte-manager-wuerden-unethisch-handeln-a-1141836.html

Ungleichheit

Ein Existenzminimum kürzt man nicht. Inge Hannemann kritisiert das Arbeitslosengeld II schon seit Jahren. Mit ihrer Initiative berät sie Arbeitssuchende dabei, wie sie Hartz-IV-Sanktionen verhindern können:
http://www.zeit.de/karriere/2017-03/inge-hannemann-hartz-iv-kritik-initiative-sanktionsfrei/komplettansicht

Ungleichheit

Gerade jetzt im Wahlkampf behaupten viele Ökonomen, Deutschland drifte sozial kaum auseinander. Um ihre These zu stützen, interpretieren sie die Fakten sehr selektiv:
http://www.zeit.de/wirtschaft/2017-09/soziale-gerechtigkeit-ungleichheit-bundestagswahlkampf-debatte-wissenschaft/komplettansicht

Ungleichheit

Oben und unten in NRW: Eine gerechte Gesellschaft – wie es gehen könnte:
http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/video-oben-und-unten-in-nrw--eine-gerechte-gesellschaft--wie-es-gehen-koennte-100.html

Ungleichheit

Die soziale Ungleichheit in Deutschland ist ein ernstes wirtschaftliches, soziales und politisches Problem. Die Lösung liegt jedoch nicht in einem Verteilungskampf über Steuern und Transfers:
http://www.zeit.de/wirtschaft/2017-03/soziale-ungleichheit-gerechtigkeit-vermoegen-einkommen

Gerechtigkeit

Wie gerecht ist Deuschland? Fünf Bürger, vom Hartz-IV-Empfänger bis zum Manager, legen offen, wie viel sie verdienen und was Luxus für sie bedeutet. Ein Einblick in ganz unterschiedliche Welten innerhalb einer Gesellschaft:
http://www.zeit.de/2017/14/einkommen-deutschland-vergleich-hartz-iv-empfaenger-steuern

Wohlstand und Glück

Wachsender Wohlstand scheint kein Garant für steigendes Wohlbefinden zu sein. Glück statt Geld:
http://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/neugier-genuegt/karlheinz-ruckriegel-100.html

Finanzkrise

Alternative Finanzierungsquellen? Man wird hellhörig, denn verbriefte Hypothekendarlehen haben die Krise in den USA ausgelöst:
http://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/feature/swr2-feature-simpel/-/id=659934/did=19043808/nid=659934/klfnuf/index.html

Freihandelsabkommen

TTIP, Ceta, Tisa, Jefta: Die Abkürzungen wechseln, doch es sind jedes Mal die gleichen Fehler:
http://www.zeit.de/wirtschaft/2017-03/freihandelsabkommen-eu-handel-ttip-ceta-jefta-5vor8

Grundeinkommen

Was tun Erwerbslose, wenn sie Monat für Monat 560 Euro aufs Konto bekommen und dafür keinerlei Gegenleistungen erbringen müssen?
http://www.deutschlandradiokultur.de/soziales-experiment-finnland-testet-bedingungsloses.979.de.html?dram%3Aarticle_id=382074

Selbstkompetenz

Selbstkompetenz - Wenn wir uns unserer Fähigkeiten und Werte nicht bewusst oder überzeugt sind, ist jede Kritik eine Waffe, die uns leicht und schnell verletzen kann:
http://ze.tt/wie-wir-kritisieren-ohne-zu-verletzen/

Austeritätswahn

Portugal als Referenz gegen Austeritätswahn? Portugal unter der Linksregierung. Bilanz nach einem Jahr:
http://www.kas.de/wf/de/33.48118/

Effizienz

Bürotätigkeit in deutschen Konzernen wird inzwischen wie Fabrikarbeit organisiert. Monotonie im Dienste der Effizienz:
https://www.brandeins.de/archiv/2017/neue-arbeit/10-minuten-fuer-eine-e-mail-30-fuer-eine-rechnung/

Ungleichheit

Es gibt gute Gründe, das Gehaltsgefälle zwischen Chefs und Arbeitern klein zu halten. Gerade für die Unternehmen zahlt es sich aus:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/a-1138997.html

Arbeitsbedingungen

Ein neuer Skandal kratzt an dem Image des Möbelherstellers Ikea. Lastwagenfahrer, die im Auftrag von Ikea unterwegs sind, werden nach Recherchen der BBC miserabel bezahlt. Für viele Fahrer heißt das, monatelanges Hausen im LKW:
http://www.tagesschau.de/inland/ikea-125.html

Ungleichheit

Zu sagen, den Menschen in Deutschland gehe es heute so gut wie noch nie, sei oberflächlich und undifferenziert. Denn auch hier gebe es inzwischen viele "Working Poor" - weil jeder vierte Job im Niedriglohnsektor sei:
http://www.deutschlandradiokultur.de/armutsforscher-christoph-butterwegge-armut-trotz-arbeit-ist.990.de.html?dram:article_id=380968

Wirtschaftsethik

Die immer neuen Beispiele von Managern, die trotz gewaltigen Versagens ihre Boni einklagen, während ihre Angestellten arbeitslos werden, wirken wie Brandbeschleuniger:
http://www.zeit.de/2017/09/populismus-eliten-gutmensch-luegen/komplettansicht

Selbstständigkeit

Es gibt mehr als vier Millionen Selbstständige in Deutschland, viele sind es aus Überzeugung. Die Politik kann mit ihnen wenig anfangen. Und wirft den Leuten allerhand Knüppel zwischen die Beine – statt ihr volkswirtschaftliches Potenzial zu nutzen:
https://www.brandeins.de/archiv/2017/neue-arbeit/scheinselbststaendigkeit-die-ungeliebten/

Ungleichheit

Noch mehr Deutsche als bislang sind von Armut bedroht. Ausgerechnet ihnen hören Politiker immer weniger zu. Der Trend verselbstständigt sich und bedroht die Demokratie:
http://www.zeit.de/wirtschaft/2017-03/einkommen-armut-deutschland-vermoegen-klientelpolitik/komplettansicht

Ungleichheit

Laut einer Studie leben reiche Menschen rund zehn Jahre länger als arme. Weniger Wohlhabende haben zudem öfter chronische Krankheiten. Es gibt auch ein sozialpolitisches Problem: Arme finanzieren indirekt das längere Leben der Reichen mit:
http://www.tagesschau.de/inland/lebenserwartung-107.html

Führungskompetenz

Zwei grundsätzliche Probleme von Management: Einerseits spiele in Deutschland Politik oft eine wichtigere Rolle als Kompetenz bei der Besetzung von Führungsposten. Andererseits werde Fachwissen völlig überbewertet:
http://www.deutschlandradiokultur.de/der-ideale-manager-fuehrung-bedeutet-vertrauen-in-die.1008.de.html?dram%3Aarticle_id=380171

Populismus

Das Buch "Nationaltheater. Wie falsche Patrioten unseren Wohlstand bedrohen" fragt nach den sozialen und wirtschaftlichen Kontexten beim Aufstieg eines neonationalistischen Populismus:
https://hpd.de/artikel/falsche-patrioten-unseren-wohlstand-bedrohen-14145

Wirtschaftsethik

Rezension zu Bernward Gesang: „Wirtschaftsethik und Menschenrechte“
http://forum-wirtschaftsethik.de/rezension-zu-bernward-gesang-wirtschaftsethik-und-menschenrechte/

Ungleichheit

Dass die Regierung die Managergehälter begrenzen will, tut niemandem wirklich weh. Wem es um mehr als Symbole geht, muss sich um die untersten Einkommen kümmern:
http://www.zeit.de/wirtschaft/2017-02/managergehaelter-koalition-einkommen-begrenzen-arbeitnehmer-nutzen

Work-Life-Balance

Weniger arbeiten, genauso viel verdienen – ein schöner Traum? In Schweden wird er ausprobiert:
http://www.zeit.de/campus/2016/05/arbeiten-sechs-stunden-tag-test-schweden/komplettansicht

Kapitalismus

Das menschliche Leben ist heute besser als zu jedem früheren Zeitpunkt in der Menschheitsgeschichte - Angus Deatons Universalgeschichte des Kapitalismus:
http://www.zeit.de/2017/06/der-grosse-ausbruch-angus-deaton-universalgeschichte/komplettansicht

Fairness

Sie haben eine Top-Ausbildung, arbeiten mehr als Vollzeit und sind trotzdem arm: Doktoranden in Deutschland werden oft dreist ausgenutzt:
http://www.spiegel.de/lebenundlernen/uni/a-1133923.html

Kooperation

Der Mensch kann seine Potenziale nur in Gemeinschaft mit anderen entfalten. Dafür müssten sich diese aber als Subjekte begegnen. Und das sei nur in nicht-hierarchischen Strukturen möglich:
http://www.deutschlandradiokultur.de/hirnforscher-gerald-huether-nur-gemeinsam-sind-wir-stark.1008.de.html?dram:article_id=379479

Ungleichheit

Warum wird das vorhandene Vermögen im Kapitalismus immer wertvoller? Es wird eine neue Verteilungsdebatte geben:
http://www.zeit.de/2017/06/vermoegen-verwaltung-kapitalismus-luc-boltanski-arnaud-esquerre/komplettansicht

Grundeinkommen

So wie die Menschen im Mittelalter Geiseln der Kirche waren, sind wir heute Geiseln der Arbeit, kritisiert der Ökonom und Philosoph Philip Kovce. Er plädiert dafür, die Arbeit vom Zwang zu befreien – auch mithilfe eines bedingungslosen Grundeinkommens:
http://www.deutschlandradiokultur.de/einkommen-und-moral-wer-freiwillig-arbeitet-arbeitet-besser.1005.de.html?dram:article_id=379365

Führung

Vertrauen durch Führung - Wo kann die Innere Führung der Bundeswehr als Vorbild für eine erfolgreiche Führungskultur dienen?
https://www.amazon.de/gp/product/3957100895/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=3957100895&linkCode=as2&tag=teamentwicklung-21&linkId=46e3299ae300d92819aee1d4b7201a79

Gerechtigkeit

In Deutschland sind immer mehr Menschen arm, obwohl sie arbeiten, meist sind es Teilzeitjobs. In der Statistik werden diese Jobs als Erfolg gefeiert, aber die Tafeln zeigen ein anderes Bild: Dort holen sich immer häufiger Berufstätige Essen:
http://www.tagesschau.de/dev/anthony-103.html

Gender

Immer mehr Frauen in Deutschland sind berufstätig. Doch laut einer neuen Studie tragen sie so wenig zum Haushaltseinkommen bei wie in keinem anderen europäischen OECD-Land:
http://www.spiegel.de/karriere/a-1135137.html

Grundeinkommen

Das Grundeinkommen hat einen entscheidenden Fehler: Es soll den Sozialstaat abschaffen und zielt auf eine Privatisierung der Risikovorsorge:
http://www.zeit.de/wirtschaft/2017-02/sozialstaat-bedingungsloses-grundeinkommen-risikovorsorge-privatisierung-kritik/komplettansicht

Dissertation

Ambitioniert gestartet, frustriert gelandet: Mehr als ein Drittel aller Doktoranden bricht irgendwann die Dissertation ab - Schlechte Betreuung:
http://www.spiegel.de/spiegel/unispiegel/abbruch-der-doktorarbeit-ein-arbeitsmediziner-ueber-den-schwierigen-schritt-a-1125779.html

Kapitalismus

Der Kapitalismus verdirbt angeblich den Menschen. Aber ganz so einfach ist die Sache mit dem bösen Mammon nicht. Wäre unser Zusammenleben ohne Geld wirklich harmonischer?
http://www.zeit.de/kultur/2017-02/kapitalismus-geld-rolle-kritik-geheimnis-william-goetzmann/komplettansicht

Ethiklabels

Was taugen Ethik-Labels für Kleidung? Oft eine Entscheidung zwischen Umwelt oder Fairness:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/a-1133707.html

Shared Value

Creating Shared Value – die Rettung des Kapitalismus?
https://pptde.com/doc/1054961/creating-shared-value-–-die-rettung-des-kapitalismus%3F

Shared Value

Creating Shared Value - Eine Grundsatzkritik:
https://www.alexandria.unisg.ch/242830/

Vorbilder

Wenn die Theorie nichts mehr taugt, sollten wir uns an der Praxis orientieren, am Menschen. Echte Vorbilder sind schwer zu finden, führen uns aber zum Guten:
https://www.brandeins.de/archiv/2016/vorbilder/wolf-lotter-einleitung-vorbilder-fixpunkte/

Mitarbeiterbeteiligung

Modell für die Zukunft? Beschäftigte übernehmen ein Krankenhaus. Hier gibt es mehr Pflegepersonal und die Zuwendung zu den Patienten wird groß geschrieben:
http://www.deutschlandradiokultur.de/modell-fuer-die-zukunft-beschaeftigte-uebernehmen-ein.1001.de.html?dram%3Aarticle_id=377833

Studium

Warum Sie heute nicht mehr Wirtschaft studieren sollten:
https://www.xing.com/news/insiders/articles/warum-sie-heute-nicht-mehr-wirtschaft-studieren-sollten-575543

Mindestlohn

Vielen Minijobbern wird der gesetzlich vorgeschriebene Mindestlohn vorenthalten. Dies geht aus einer Studie des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung hervor:
http://www.tagesschau.de/wirtschaft/mindestlohn-minijob-101.html

Grundeinkommen

Anny Hartmann siniert über die Frage: "Was wäre, wenn es ein sogenanntes 'Grundeinkommen' gäbe?"
https://www.zdf.de/comedy/die-anstalt/die-anstalt-solo-anny-hartmann-grundeinkommen-100.html

Leistung

Ausschlafen! Für viele Menschen sind 24 Stunden am Tag nicht genug. Deshalb schlafen sie weniger, wollen mehr leisten. Doch die Rechnung haben sie ohne das Gehirn gemacht:
http://app.wiwo.de/erfolg/coach/entspannung/wie-viel-schlaf-notwendig-ist-warum-wir-uns-das-ausschlafen-angewoehnen-muessen/19294944.html

Postwachstumsökonomie

Neue Maßstäbe setzen – Die Thales-Akademie im Gespräch über Postwachstumsökonomie:
http://agora42.de/richard-henkel-thales-akademie/

Selbstausbeutung

Arbeit wird als identitätsstiftend glorifiziert. Das ist für viele Menschen ein Problem, die anders leben wollen. Dabei gibt es viele Alternativen, die funktionieren:
http://www.zeit.de/karriere/2017-01/selbstausbeutung-arbeit-sinn-existenz-identitaet-alternative-gesellschaft/komplettansicht

Diversity

Die Tech-Unternehmerin Vivienne Ming erklärt im Interview, warum Männer leichter an Geld kommen, wieso das schädlich ist und was das mit unserem Gehirn zu tun hat:
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/netzwirtschaft/tech-unternehmerin-vivienne-ming-klagt-sexismus-der-kapitalbranche-an-14609006.html

Bildung

Bildung schützt vor Bosheit nicht - Das Böse lässt sich nicht mit Fakten und Wissen bekämpfen, aber mit Moral:
http://www.deutschlandfunk.de/philosophie-bildung-schuetzt-vor-bosheit-nicht.886.de.html?dram%3Aarticle_id=376327

Überstunden

Überstunden führen zu Unzufriedenheit, Stress und Burnout – und sind trotzdem Alltag in vielen Unternehmen. Überstunden resultieren allein aus Missmanagement in der Chefetage:
https://spielraum.xing.com/2017/01/tipps-fuer-den-chef-so-entkommen-sie-der-ueberstunden-falle/

Diversity

Unzählige Unternehmen setzen auf Diversity-Management, um Offenheit und Toleranz voranzubringen. Doch trotz Quoten kommt es oft zu Diskriminierung. Das hat Gründe:
http://www.zeit.de/karriere/2017-01/diversity-vielfalt-team-integration/komplettansicht

Leistungsgesellschaft

Die gesellschaftlichen Leitbilder vom individuellen Erfolg in unserer Konsum- und Leistungsgesellschaft hätten mit den Möglichkeiten und Erfahrungen vieler einfacher Bürger nichts mehr zu tun:
http://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/neugier-genuegt/sighard-neckel-100.html

Weltwirtschaft

Jahrelang sorgten sich Top-Manager vor allem um die Weltwirtschaft selbst. Inzwischen fürchten sie die Folgen des Wirtschaftens. Ein kollektiver Kraftakt wird durch nationale Alleingänge jedoch unmöglich gemacht:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/davos-weltwirtschaftsgipfel-fuerchtet-vier-krankheiten-des-kapitalismus-a-1130021.html

Solidarität

Können wir heute Solidarität tatsächlich noch räumlich oder kulturell begrenzt denken:
http://www.deutschlandradiokultur.de/politische-moral-ist-solidaritaet-aus-der-mode-gekommen.1005.de.html?dram%3Aarticle_id=376610

Finanzmarkt

Harald Lesch - Virtuelles Geld für die Finanzmärkte vs. reale Wirtschaft:
https://www.youtube.com/watch?v=ae_csJf_aeM

Asyl und Arbeitsmarkt

Deutschland profitiert, wenn Zuwanderer hier arbeiten - Rund 28 Milliarden Euro kosten Asylbewerber Deutschland im Jahr. Gelingt es, ihnen Jobs zu verschaffen, könnte eine wachsende Wirtschaft das ausgleichen:
http://www.zeit.de/wirtschaft/2017-01/konjunktur-studie-fluechtlinge-deutschland-wirtschaftswachstum-bruttoinlandsprodukt/komplettansicht

Ungleichheit

Die acht reichsten Männer besitzen laut einer Studie ein größeres Vermögen als die Hälfte der Weltbevölkerung. Dies beschädige den sozialen Zusammenhalt, behindere den Kampf gegen Armut und untergrabe den Glauben an die Demokratie:
http://www.zeit.de/wirtschaft/2017-01/oxfam-davos-ungleichheit

Gender

Frauen sind selber schuld, dass sie weniger verdienen, und eine gesetzliche Regelung für Lohngerechtigkeit ist nur unnötig teuer? Diese Argumente sind falsch:
http://www.zeit.de/wirtschaft/2017-01/gesetz-lohngerechtigkeit-deutschland-frauen-maenner-diskriminierung-gleichstellung/komplettansicht

Freihandelsabkommen

Wir müssen überlegen, dass wir in diesen Ländern endlich vernünftige soziale Verhältnisse haben, damit die Leute dort ein Auskommen haben. Die Politik der EU mit ihrem Neoliberalismus, mit ihrem Freihandelsabkommen ist maßgeblich Schuld an dieser sozialen Misere:
http://www.deutschlandfunk.de/abschiebung-von-gefaehrdern-das-ist-das-problem-was-hier.694.de.html?dram%3Aarticle_id=375977

Ungleichheit

In Deutschland sind Vermögen so ungleich verteilt wie in kaum einem Land der Eurozone. Der Sozialstaat kann das nicht auffangen. Es braucht endlich gerechte Politik:
http://www.zeit.de/wirtschaft/2017-01/vermoegensungleichheit-verteilung-soziale-ungleichheit-fratzschers-verteilungsfragen/komplettansicht

Schlaf

Deutschland leidet unter Schlafmangel, auch weil Schlafen ein schlechtes Image hat. Dabei ist man ausgeschlafen leistungsfähiger:
http://www.zeit.de/karriere/2016-12/schlaf-schlafforschung-leistungsfaehigkeit-koerper-geist/komplettansicht

Utopie

Ein Dominikanermönch entwirft 1602 ein wunderbares Gemeinwesen. Dafür büßt er in vatikanischen Kerkern. Sein Entwurf der idealen, ökologischen Gesellschaft wäre heute realisierbar:
http://www.deutschlandradiokultur.de/campanellas-sonnenstadt-die-erste-oeko-utopie.1005.de.html?dram%3Aarticle_id=374377

Bewerbungen

Über das Elend der Bewerbungen wird wenig gesprochen. Die wortkargen Zurückweisungen verschließen auch ihren Empfängern den Mund:
http://www.zeit.de/2016/48/bewerbungen-jobs-antworten-arbeitssuche-ablehnung/komplettansicht

Bankenkrise

Wie die Bankenrettung auf der Gesellschaft lastet - Die grundlegenden Probleme unseres Wirtschaftssystems müssten dringend gelöst werden:
http://www.deutschlandfunk.de/finanzkrise-wie-die-bankenrettung-auf-der-gesellschaft.1310.de.html?dram%3Aarticle_id=373581

Grundeinkommen

Hin zu einem Sozialstaat der Zukunft, nicht der Vergangenheit. Jetzt ist es Zeit für ein bedingungsloses Grundeinkommen:
https://www.welt.de/wirtschaft/article159890901/Jetzt-ist-es-Zeit-fuer-ein-bedingungsloses-Grundeinkommen.html

Investitionen

Wirtschaftlich ist es ein grober Fehler, bei massivem Investitionsbedarf auf schuldenfinanzierte Investitionen zu verzichten:
http://www.zeit.de/wirtschaft/2016-11/bundeshaushalt-2017-investitionen-zinsen-ausgaben-bildung-infrastruktur/komplettansicht

Arbeistdauer

Weniger arbeiten, genauso viel verdienen – ein schöner Traum? In Schweden wird er ausprobiert:
http://www.zeit.de/campus/2016/05/arbeiten-sechs-stunden-tag-test-schweden/komplettansicht

Ungleichheit

Unser Reichtum und die Armut der anderen:
http://www.deutschlandfunk.de/soziologie-unser-reichtum-und-die-armut-der-anderen.1310.de.html?dram%3Aarticle_id=371837

Grundeinkommen

Siemens-Chef plädiert für ein Grundeinkommen:
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/sz-wirtschaftsgipfel-siemens-chef-plaediert-fuer-ein-grundeinkommen-1.3257958

Alkohol

Alkohol: eine Droge, die jährlich Zehntausende Tote fordert und immensen volkswirtschaftlichen Schaden verursacht. Warum unternimmt die Politik nicht mehr dagegen, sondern schützt Alkohol geradezu?
http://www.deutschlandfunk.de/alkohol-die-geschuetzte-droge.724.de.html?dram%3Aarticle_id=371621

Armut

Armut trotz Arbeit - Studie: Die working poor Europas werden immer mehr:
http://m.dw.com/de/studie-die-working-poor-europas-werden-immer-mehr/a-36379895

Diversity

Diversity Management - Eine tolerante Unternehmenskultur ist keine Frage der Betriebsgröße:
http://www.zeit.de/karriere/2016-11/diversity-management-vielfalt-vorteil-unternehmen/komplettansicht

Abgasskandal

Die Deutsche Umwelthilfe ist der Albtraum der deutschen Automobilindustrie. Seit mehr als einem Jahr bringt sie Licht in den Skandal um manipulierte Abgaswerte und wird massiv von den Autokonzernen bedroht:
http://www.deutschlandradiokultur.de/umwelthilfe-versus-autoindustrie-die-abgasjaeger.976.de.html?dram%3Aarticle_id=370784

Habitus

Uniabschluss und Auslandserfahrung bringen heute viele mit. Doch das macht die Welt nicht gerechter. Wer zur Elite gehören will, braucht den richtigen Stallgeruch - mehr denn je:
http://www.spiegel.de/karriere/wer-chef-werden-will-muss-sein-wie-die-chefs-a-1109965.html

Kreativität

Gute Ideen braucht jeder. Vier Methoden, mit denen es leichter fällt, kreativ zu sein. Und eine, die zwar alle anwenden – die aber leider völlig nutzlos ist:
http://www.zeit.de/campus/2012/06/kreativitaet-ideen-tipps/komplettansicht

Grundeinkommen

Viele Experten spielen seit langem die Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens durch. Also: Jeder bekommt gleich viel, zum Beispiel knapp 1000 Euro - aber ohne dafür zu arbeiten. Kann das wirklich funktionieren?
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/bedingungsloses-grundeinkommen-101.html

Introvertiertheit

So Langsam verschaffen sich auch die Leisen und Introvertierten Gehör in unserer Gesellschaft und übernehmen das Ruder. Das ist eine gute Entwicklung, die die Nerven schont:
http://m.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/selbstvermarktung-abenddaemmerung-der-lauten-14502234.html

Komplexität

Wir haben es nicht leicht. Schuld daran ist allerdings nicht die Komplexität, sondern eine Kultur des Komplizierten und der Kontrolle:
https://www.brandeins.de/archiv/2016/einfach-machen/wolf-lotter-einleitung-einfach-machen/

Intuition

Intuition und Vernunft sind keine Gegensätze. Sie ergänzen einander ideal:
https://www.brandeins.de/archiv/2016/intuition/zuendstoff/

Primark

So funktioniert das Modell des Ramschladens Primark:
https://www.welt.de/wirtschaft/article136863118/So-funktioniert-das-Modell-des-Ramschladens-Primark.html

Führung und Demokratie

Als großes Hindernis für neue Ideen sehen viele die Führungskräfte im Unternehmen. 85 Prozent würden einen schlechten Chef gern abwählen:
http://www.sueddeutsche.de/karriere/studie-zu-innovationskraft-in-unternehmen-das-groesste-hindernis-fuer-innovation-der-chef-1.3186848

Bullshitjobs

Oft müssen wir nur der Arbeit wegen arbeiten – und verplempern Lebenszeit. Trotzdem wagt es kaum jemand, sinnentleerte Bullshitjobs zu kritisieren:
http://www.zeit.de/karriere/2016-10/sinnvolle-beschaeftigung-arbeit-lebenszeit-bullshit-job/komplettansicht

Ausbeutung

In türkischen Textilfabriken werden syrische Kinder ausgebeutet, zeigt eine BBC-Recherche. Unter anderem arbeiten demnach Flüchtlinge illegal für Zara und Mango:
http://www.zeit.de/wirtschaft/2016-10/tuerkei-syrische-fluechtlingskinder-textilfabriken

Noam Chomsky

Reden wir über Geld mit Noam Chomsky - "Es geht darum, Autoritäten zu hinterfragen":
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/reden-wir-ueber-geld-mit-noam-chomsky-es-geht-darum-autoritaeten-zu-hinterfragen-1.3214466?reduced=true

Lobbyismus

Teurer Lobbyismus - Steuerklau unter den Augen des Finanzministeriums. Wohlhabende Investoren erschleichen sich in Zusammenarbeit mit Banken ca. 10 Mrd. € an Steuergeldern:
http://www1.wdr.de/daserste/monitor/sendungen/teurer-lobbyismus-100.html

Vertrauen und Führung

Druck, Angst und Stress verhindern Kreativität und führen dazu, dass Mitarbeiter verstummen. Innovationen entstehen aus Vertrauen:
http://www.zeit.de/karriere/beruf/2016-08/kreativitaet-innovation-brainstorming-teamarbeit-fuehrungskraft/komplettansicht

CSR

Wegen des Atomausstiegs fordert der schwedische Energiekonzern Vattenfall von der Bundesrepublik Deutschland fast fünf Milliarden Euro Schadenersatz. Verhandelt wird vor einem Schiedsgericht in den USA. Das ist auch mit Blick auf das Handelsabkommen TTIP hochbrisant:
http://www.tagesschau.de/wirtschaft/vattenfall-milliardenklage-schiedsgericht-101.html

Humor

Humor gilt als die Begabung, den alltäglichen Schwierigkeiten des Lebens mit Leichtigkeit und heiterer Gelassenheit zu begegnen:
http://ze.tt/was-humorvolle-menschen-gemeinsam-haben/

Wirtschafts-Nobelpreis

Der Wirtschafts-Nobelpreis ist zu marktgläubig:
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/nobelpreis-fuer-wirtschaft-zu-marktliberal-1.3197028

Ökonomie und Michel Foucault

Eine funktionierende Ökonomie basiert auf Disziplin. Wie die Ökonomie mit dem Strafrecht verbunden ist und welche Funktion dabei das Gefängnis hat, analysiert Foucault in seinen verwegenen Exkursen, denen zu folgen eine intellektuelle Herausforderung und Freude ist:
http://www.deutschlandradiokultur.de/die-strafgesellschaft-von-michel-foucault-warum-wir.1270.de.html?dram:article_id=324918

Leistungsgerechtigkeit

Eine Gesellschaft, die Menschen einzig nach Talent und Anstrengung sortiert, wird zu einer Leistungsdiktatur ohne Hoffnung für die Verlierer und zerstört sich am Ende selbst:
http://www.zeit.de/2016/40/gerechtigkeit-chancengleichheit-deutschland/komplettansicht

Eigenverantwortung

Arbeiten ohne Chef: Die Mitarbeiter*innen entscheiden selbstverantwortlich - auch über Gehälter:
http://www.deutschlandfunk.de/betterplace-lab-arbeiten-ohne-chef.1197.de.html?dram%3Aarticle_id=367871

Smartphones CSR

Wie Minenarbeiter ihr Leben für unsere Smartphones gefährden:
http://blog.zeit.de/teilchen/2016/10/06/kobalt-kongo-minen-smartphones/

Ausbidung / Uni

Die Wirtschaft dankt vielleicht für all die gradlinigen Fachidioten. Aber Unis sollten kein verlängerter Ausbildungsarm der Wirtschaft sein. Im Gegenteil sollte man lernen oder zumindest dazu angehalten werden, das Bestehende kritisch zu hinterfragen:
http://ze.tt/liebe-erstis-ueber-die-landstrasse-gehts-auch-zum-abschluss/

Sozialstaatsreformen

Zunehmende Verunsicherung und Abstiegsängste waren das ausdrückliche Ziel der Sozialstaatsreformen:
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/tv-kritik/tv-kritik-maybrit-illner-unmut-ueber-das-undankbare-volk-14460141.html

Grundeinkommen

Finnland testet als erstes Land der Welt ein Grundeinkommen auf nationaler Ebene. Für die Zukunft der Arbeit machen die Finnen damit einen entscheidenden Schritt:
http://www.zeit.de/wirtschaft/2016-09/grundeinkommen-finnland-versuch-kuenstliche-intelligenz/komplettansicht

Respekt und Wertschätzung

Respekt und Wertschätzung. Einer ist besser als der andere:
http://agora42.de/goetz-werner-respekt/

Mitbestimmung

Wenn die Mitarbeiter*innen über freie Tage und Geld selbst entscheiden ist dies (nur) meistens gut für Unternehmen und sie selbst: 
http://www.zeit.de/karriere/2016-09/mitbestimmung-betrieb-urlaub-gehalt-einhorn-condoms-waldemar-zeiler/komplettansicht

Erbschaftsteuer

Auch der Kompromiss zur Erbschaftsteuer, den der Vermittlungsausschuss nun gefunden hat, kommt Firmenerben weit entgegen. Man ahnt: Diese Reform war nicht die letzte:
http://www.zeit.de/wirtschaft/2016-09/erbschaftsteuer-reform-unternehmen-vermittlungsausschuss

Erbschaftsteuer

Eine hohe Erbschaftsteuer ist urkapitalistisch. Wer in einer Gesellschaft leben möchte, in der der Mensch, seine Fähigkeiten und damit seine Leistung im Vordergrund stehen, muss den Nachkommen das Geld wegnehmen:
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/erbschaftsteuer-reiche-erben-sollten-mit-prozent-besteuert-werden-1.3175687

Leistungsbeurteilungen

Jagd auf vermeintliche Minderleister - Leistungsbeurteilungen sind das goldene Kalb der modernen Arbeitswelt. Die Bosse wollen sie, die BWLer berechnen sie und die Mitarbeiter hassen sie:
http://www.zeit.de/karriere/beruf/2016-09/lowperformer-leistungsbeurteilung-karriere/komplettansicht

Kapitalismuskritik

"Kein Kapitalismus ist auch keine Lösung" oder noch deutlicher: "Rettet den Kapitalismus". Zwei Buchtitel, ein Ziel. Ihre Autoren beleuchten das System von unterschiedlichen Seiten, um zu zeigen, was sich ändern muss. Damit die Wirtschaft wieder vielen nützt:
http://www.deutschlandfunk.de/nach-der-finanzkrise-den-kapitalismus-retten.1310.de.html?dram%3Aarticle_id=366258

Fürhung und Gesundheit

Leistung ohne Lob, Druck statt Motivation – eine neue Studie zeigt: Bei schlechter Behandlung durch Vorgesetzte drohen ernste gesundheitliche Gefahren:
https://spielraum.xing.com/2016/09/miese-stimmung-in-der-firma-gefaehrdet-die-gesundheit/

Grundeinkommen

Darum ist die Debatte um das Grundeinkommen noch nicht tot:
http://www.huffingtonpost.de/2016/09/12/dm-werner-grundeinkommen_n_11961264.html

Sharing Economy

Die Sharing Economy war Patrick Stegemanns große Liebe. Bis sie ihr hässliches, kapitalistisches Gesicht zeigte. Bei Z2X fordert er: Lasst euch nicht blenden!
http://www.zeit.de/video/2016-09/5111840462001/z2x-sharing-kapitalismus

Karriere

Freunde und Hobbys opfern, 60 Stunden pro Woche arbeiten, um ganz oben anzukommen? Von einem, der an unser System von Arbeit nicht mehr glaubt. Aber an Luxus für alle:
http://www.zeit.de/campus/2016-09/kapitalismuskritik-haus-bartleby-karriere-kritik-links

Bullshitjobs

Immobilienmakler, Unternehmensberater, Investmentbanker: Sie sind die Hofnarren des Kapitalismus - Bullshitjobs:
http://www.zeit.de/karriere/beruf/2016-08/david-graeber-berufe-bullshitjobs-unternehmensberater/komplettansicht

Greenwashing

Konflikt: Großkonzerne belasten die Umwelt, Naturschützer wollen sie bewahren. Die Lösung: Wenn sich Groß und Klein zusammentun, können sie viel bewirken. Funktioniert das in der Praxis?
http://www.zeit.de/2016/35/umweltschutz-grosskonzerne-zusammenarbeit-nachhaltigkeit/komplettansicht

Unternehmenserfolg

Faktor Menschlichkeit: Was macht Unternehmen erfolgreich? Wenn die Mitarbeiter keinen Spaß an der Arbeit haben, läuft das Geschäft schlecht, das sagen Arbeitsforscher:
http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=62614

Work-Life-Balance

Zeit für die Kinder und die Partnerschaft: Die meisten Eltern fühlen sich wegen der hohen Anforderungen im Beruf oft abgehetzt und wünschen sich eine bessere Balance:
http://www.zeit.de/zeit-spezial/2016/02/work-life-balance-eltern-karriere-freizeit-kinder/komplettansicht

Millenials

Nationalität ist ihnen eher unwichtig, dafür ärgern sie sich über Korruption und Intransparenz. Junge Menschen hegen laut einer globalen Umfrage eher liberale Ansichten:
http://www.zeit.de/wirtschaft/2016-08/world-economic-forum-umfrage-weltbuerger

Billigkleidung

Pakistanische Näher zeigen uns gerade, wie unsere Billigklamotten Leben zerstören:
http://www.vice.com/de/read/es-darf-uns-nicht-egal-sein-dass-menschen-fuer-unsere-klamotten-sterben

Bullshit Sprech

Management-Hygiene - Bullshit-Praktiken eliminieren:
https://www.xing.com/news/insiders/articles/management-hygiene-bullshit-praktiken-eliminieren-394002

Flexible Arbeitszeit

Zu starr, zu unflexibel: Das Unternehmen Tandemploy hat alle Stellen mit 40 Stunden in der Woche abgeschafft und findet: So lässt sich endlich agil und gesund arbeiten:
http://www.zeit.de/karriere/beruf/2016-08/teilzeit-unternehmen-flexible-arbeitszeit-vollzeit-abgeschafft/komplettansicht

Servicepersonal

Sei es die Putzhilfe oder der Pizzaservice: Die ehrgeizige Mittelschicht leiste sich zunehmend Diener, um sich in ihrem vollen Arbeitsalltag Freiräume zu schaffen. Sie hindere das Servicepersonal auf diese Weise allerdings daran, sich hochzuarbeiten:
http://www.deutschlandfunk.de/hilfsjobs-die-mittelschicht-und-ihre-diener.1310.de.html?dram:article_id=363744

Freihandel

CETA und Mordio - Ärger über das EU-Kanada-Abkommen hält an:
http://www.deutschlandfunk.de/ceta-und-mordio-aerger-ueber-das-eu-kanada-abkommen-haelt-an.724.de.html?dram%3Aarticle_id=368711

Gerechtigkeit

Gerechtigkeitsfragen für Deutschland - Prekäre Beschäftigungsverhältnisse nehmen zu, der soziale Aufstieg ist nicht mehr selbstverständlich:
http://www.deutschlandfunk.de/abstiegsgesellschaft-gerechtigkeitsfragen-fuer-deutschland.911.de.html?dram%3Aarticle_id=362421

Freihandel

Politiker versprechen, die Fluchtursachen in den armen Ländern zu bekämpfen. Gleichzeitig versucht die EU, in Afrika ein verheerendes Freihandelsabkommen durchzusetzen:
http://www.zeit.de/kultur/2016-07/westafrika-freihandelsabkommen-eu-fluechtlinge-hafsat-abiola/komplettansicht

Populismus und Weltwirtschaft

Die populistische Antwort auf das Gerechtigkeitsdefizit in der Weltwirtschaft ist die Rückkehr zur Nation:
http://www.zeit.de/2016/32/globalisierung-kapitalismus-umverteilung-g20-gipfel-rechtspopulismus/komplettansicht

EU

Die EU muss wieder ein Versprechen sein: Schluss mit der Austerität, her mit den Investitionen! Wir brauchen eine radikal andere Politik. Vier Schritte, wie Europa trotz des Brexit noch zusammenwachsen könnte:
http://www.zeit.de/politik/2016-07/europaeische-union-brexit-reform-plan

Ungleichheit

Die Aussage, Deutschland sei eines der ungleichsten Länder der industrialisierten Welt, ruft immer wieder erbitterten Widerstand hervor. Aber ein ehrlicher Blick auf die Fakten zeigt, dass wir es trotzdem sind:
http://www.zeit.de/wirtschaft/2016-07/soziale-ungleichheit-deutschland/komplettansicht

Wachstum vs. Mensch

Skalierbare Geschäftsmodelle - Wenn das Wachstum den Menschen frisst:
http://www.deutschlandradiokultur.de/skalierbare-geschaeftsmodelle-wenn-das-wachstum-den.976.de.html?dram:article_id=360445

Grundeinkommen

Der alte Sozialstaat passt nicht mehr zur neuen Arbeitswelt. Daher wird derzeit über das Grundeinkommen diskutiert. Und im hohen Norden die Probe aufs Exempel gemacht:
https://www.brandeins.de/archiv/2016/wir/grundeinkommen-das-orakel-von-finnland/

Korruption

Recherchen zur Scheintransparenz - Euros für Ärzte. Honorare, Spenden, Fortbildungen: Pharmafirmen zahlen Ärzten und Institutionen Millionen Euro:
http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/a-1102894.html

Steuern Apple

Apple soll in Europa Steuern nachzahlen. Die USA wollen das verhindern – und selbst kassieren:
http://www.zeit.de/2016/37/apple-steuern-nachzahlung-europa-usa/komplettansicht

Kapitalismus

Der Kapitalismus ist schon oft totgesagt worden. Der Brite Paul Mason ist nun ein Wirtschaftstheoretiker mehr, der dem herrschenden System das Totenglöckchen läutet. In einer groß angelegten Studie mit dem Titel "Postkapitalismus" erläutert der 56-jährige Londoner, warum der Kapitalismus seiner Meinung nach keine Zukunft hat - und was an seine Stelle treten wird:
http://www.deutschlandfunk.de/die-thesen-von-paul-mason-der-kapitalismus-ist-am-ende.1310.de.html?dram%3Aarticle_id=358464

Erbschaftssteuer

Unverdientes Vermögen oder illegitimer Eingriff in das Eigentumsrecht? Der öffentliche Diskurs um die Erbschaftssteuer in Deutschland und Österreich:
http://www.mpifg.de/pu/mpifg_dp/dp16-8.pdf

Gender pay gap

In kaum einem EU-Land ist die Lohnkluft zwischen Männern und Frauen größer als in Deutschland. Das IW Köln behauptet, Frauen nähmen die Benachteiligung freiwillig in Kauf. Das ist nicht nur falsch - es verstört:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/a-1098071.html

Motivation

Chefs sind als Eselstreiber überflüssig:
https://spielraum.xing.com/2016/06/chefs-sind-als-eselstreiber-ueberfluessig/

Grundeinkommen

Ist das Grundeinkommen, eine gefährliche Utopie?
https://oxiblog.de/eine-gefaehrliche-utopie/

Motivation

Das Gegenteil von Wertschätzung ist Kontrolle. Weil man den Beteiligten fehlenden Antrieb unterstellt, wird mit Leistungsanreizen, scheinbar objektiver Bewertung, internem Wettbewerb und normierter Qualitätssicherung nachgeholfen. Dumm nur, dass dabei oft das Gegenteil herauskommt:
http://www.brandeins.de/archiv/2016/richtig-bewerten/peter-liessmann-stefan-hornbostel-und-immer-an-den-hirsch-faktor-denken/

Kettenbefristungen

Wissenschaftliche Mitarbeiter dürfen nicht dauerhaft mit Drittmitteln befristet werden, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Das Urteil könnte zu mehr festen Stellen führen:
http://www.zeit.de/karriere/beruf/2016-06/bundesarbeitsgericht-kettenbefristungen-hochschule-verbot-urteil

Teamarbeit

Teamarbeit gelingt, wenn es klare und faire Regeln gibt. So weit die Theorie. In der Praxis halten sich einzelne nicht daran – und werden dafür noch vom Chef belohnt:
http://www.zeit.de/karriere/beruf/2016-05/konfliktmanagement-team-konflikt-fairness-teamarbeit

Modere Sklaverei

Sie werden zur Arbeit gezwungen oder für Sex verkauft: 45,8 Millionen Personen gelten Menschenrechtlern zufolge als moderne Sklaven. Besonders schlimm ist die Lage demnach in Indien und Nordkorea:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/a-1094975.html

Karriere

Befördert wird, wer am lautesten krakeelt - obwohl der stille Kollege den Job viel besser machen würde. Ein Grund zur Resignation? Nein. Denn Understatement zahlt sich langfristig aus:
http://www.spiegel.de/karriere/berufsleben/a-1092705.html

Erbschaftssteuer

Erbschaftssteuer: die Lobby der reichen Familienunternehmer hat sich mit Unterstützung der CSU durchgesetzt. Verfassungsrechtler sind sich sicher: Auch das neue Gesetz landet wieder vorm Bundesverfassungsgericht
http://www.rbb-online.de/kontraste/archiv/kontraste-03-31-2016/neues-erbschaftssteuergesetz-reiche-unternehmer-koennen-aufatmen.html

Kapitalismus

Hartmut Rosa: "Resonanz" als Antwort auf die kapitalistische Entfremdung:
http://www.deutschlandradiokultur.de/hartmut-rosa-resonanz-antwort-auf-die-kapitalistische.950.de.html?dram%3Aarticle_id=354873

Führungskultur

Falls sie zu dem Ergebnis kommen, die Mehrheit ihrer Führung müsste abtreten: Was sagt das über Ihre Personalentwicklung und Führungskultur aus?
http://www.zeit.de/karriere/beruf/2016-05/fuehrungsstil-moderne-fuehrung-uebersicht/komplettansicht

Verantwortung BASF

Welche Verantwortung hat der deutsche Chemiekonzern BASF für ein Massaker unter Minenarbeitern in Südafrika?
http://www.zeit.de/2016/19/basf-metall-suedafrika-verantwortung/komplettansicht

Globalisierung

Die Herausforderung liegt darin, dass wir keine Globalisierung haben können, von der wir profitieren, ohne dass die Menschenströme den Kapitalströmen folgen:
http://m.rp-online.de/kultur/richard-david-precht-wir-haben-keinen-anspruch-auf-frieden-aid-1.5966471

Ausbildungsprogramme für benachteiligte Jugendliche

40 Stunden pro Woche arbeiten und weniger bekommen als ein Hartz-IV-Empfänger. Ausbildungsprogramme für benachteiligte Jugendliche - dort häufen sich jetzt Klagen:
http://m.spiegel.de/karriere/berufsstart/a-1088679.html

Studium/Stress

"Bin spät dran im Leben", sagen meine Studenten. WTF. Man sollte die Jungs und Mädchen mal einbestellen, die sich so einen Gruppendruck machen.
http://www.zeit.de/campus/2016-04/stress-uni-studium-spiel

TTIP

Eine große Chance oder eine Gefahr für die Demokratie? Die Pläne für das Freihandelsabkommen entzweien Deutschland. Eine Analyse der häufigsten Aussagen zu TTIP:
http://www.3sat.de/page/?source=%2Fnano%2Fgesellschaft%2F186503%2Findex.html

Überflüssige Produkte

Wie lässt sich etwas teuer verkaufen, was die Leute auch fast umsonst haben können? Bei Wasser ist das ganz einfach: man füllt es in hübsche Flaschen ab und dichtet ihm einen besonderen Nutzen an. Fällst du auf die Tricks der Konzerne herein und kaufst überflüssige Produkte?
https://utopia.de/ratgeber/wie-konzerne-wasser-zu-geld-machen/

TTIP

Einbahnstraße für den Mittelstand? Es wachsen auch bei mittelständischen Firmen Zweifel, ob TTIP hilfreich sein wird:
http://m.zdf.de/ZDF/zdfportal/xml/object/43222046

Outperformer

Auch die Besten müssen sich an Regeln halten: Sie verkaufen am schnellsten und am meisten – und sie wissen, dass die Firma sie braucht:
http://www.zeit.de/karriere/beruf/2016-06/vertrieb-outperformer-fuehrungskraft-mitarbeiter

Geisteswissenschaften

Noch trotzt das Land von Goethe und Nietzsche dem Niedergang des freien, effizienzunabhängigen Denkens - All das, was einen informierten und kritischen Bürger ausmacht und zum Verstehen fremder Kulturen befähigt, bekommt man nur durch die Geisteswissenschaften:
http://www.zeit.de/2016/15/geisteswissenschaften-abschaffen-japan-gesellschaft-grossbritannien-usa/komplettansicht

Grundeinkommen

Was geschieht, wenn Menschen Geld bekommen - genug zum Leben, ohne Bedingung, jahrelang, einfach so? Werden sie faul oder erst richtig aktiv? In Kürze startet ein Feldversuch in Kenia:
http://m.spiegel.de/wirtschaft/a-1088085.html
Und
Grundeinkommen statt Entwicklungshilfe - In Kenia sollen 6.000 Menschen genug Geld zum Leben bekommen. Das bislang größte Grundeinkommensexperiment soll zeigen, was passiert, wenn man Armen mehr Freiheit gibt:
http://www.zeit.de/gesellschaft/2016-04/bedingungsloses-grundeinkommen-kenia-givedirectly/komplettansicht

Bewerbungsgespräche

Von wegen Killerfragen und Stresstest - Bewerbungsgespräche sind kein Ringkampf, sondern eher wie ein Flirt. Warum Kandidaten und Personaler wieder Gelassenheit brauchen:
http://www.zeit.de/karriere/bewerbung/2016-04/bewerbungsgespraech-personaler-bewerber-gelassenheit/komplettansicht

Business-Sprache

Erst denken, dann reden - Ein Plädoyer wider die Sprache der Verantwortungslosigkeit im Unternehmensalltag:
http://www.zeit.de/2016/14/business-sprache-vertrauen-verantwortung-verantwortungslosigkeit

Hartz IV

Hartz IV - Arbeitslosigkeit ist schon Strafe genug. Viele Sanktionen gegen Arbeitslose sind nicht gerechtfertigt – wer klagt, hat oft Erfolg. Warum nicht gleich ein System schaffen, das ohne Strafen auskommt?
http://www.zeit.de/wirtschaft/2016-04/hartz-sanktionen-grundeinkommen/komplettansicht

Finanzcrashs und rechte Parteien

Stramm rechte Parteien erleben nach Finanzcrashs wie 2008 systematisch Zulauf. Nötig sind Reformen, die dafür sorgen, dass die Einkommen für alle im Land steigen, Banken wieder zu Dienstleistern werden oder die Wirtschaft so stark expandiert, dass sie von allein mehr Geld unters Volk bringt:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/aufstieg-der-rechtspopulisten-liegt-an-der-finanzkrise-kolumne-a-1087139.html

Goldman Sachs

Better Markets Statement on Goldman’s Settlement Victory with DOJ: More of the Same Non-punishment, Non-accountability:
https://www.bettermarkets.com/newsroom/better-markets-statement-goldman%E2%80%99s-settlement-victory-doj-more-same-non-punishment-non

Soziale Ungleichheit

Experten streiten darüber, wie gravierend die steigende soziale Ungleichheit in Deutschland ist. Dabei übersehen sie einen wichtigen Punkt:
http://www.zeit.de/politik/2016-04/ungleichheit-deutschland-reichtum-zeit

Kapitalmarktunion

Kapitalmarktunion: Antwort auf die Investitionsschwäche oder Rückkehr zur Kultur der organisierten Verantwortungslosigkeit?
http://blog.arbeit-wirtschaft.at/kapitalmarktunion-rueckkehr-zur-kultur-der-organisierten-verantwortungslosigkeit/#more-13064

Finanzgeschäfte

Seit Jahren fordert das EU-Parlament eine Mehrwertsteuer auf Finanzgeschäfte. Das wäre ein wirksames Mittel gegen Geldwäsche und Steueroasen. Gegen die Finanzwelt ließ sich diese Maßnahme bis jetzt nicht durchsetzen:
http://www.tagesschau.de/wirtschaft/panamapapers-bundesregierung-101.html

OECD Deutschland

Neben vielen Punkten mit Verbesserungsbedarf konstatiert die OECD Deutschland auch vieles Positives:
http://www.zeit.de/2016/16/oecd-rente-wettbewerb-mindestlohn-reformen/komplettansicht

Führung

Erfolgreicher und kreativer durch ethische Führung - Teamleiter, die menschlich und gerecht führen, haben häufiger Mitarbeiter, die sagen, was sie denken, und dadurch kreativer sind:
http://www.wirtschaftspsychologie-aktuell.de/strategie/strategie-20160317-frei-und-kreativer-durch-ethische-fuehrung.html

Meetings

Wirtschaftsautor Lars Vollmer erklärt, warum er Meetings für sinnlos hält und was jeder Einzelne tun kann, um aus dem "Business-Theater" auszubrechen:
http://www.sueddeutsche.de/karriere/job-die-meisten-mitarbeiter-spielen-nur-arbeit-1.2938177

Transparenz Führung

Vor allem, wenn die Art zu arbeiten auf totaler Transparenz und Mitbestimmung beruht, sind Mitarbeiter*innen motiviert:
http://www.zeit.de/2016/13/gehalt-arbeitnehmer-festlegung-elbdudler/komplettansicht

Arbeit, Automatisation

Jobs verschwinden seit 200 Jahren, die Arbeit lebt und gedeiht. Roboter und Computer vernichten Jobs, nicht die Arbeit:
http://www.zeit.de/2016/12/roboter-computer-jobs-arbeit-mensch-maschine/komplettansicht

TTIP

TTIP - Wo die USA höhere Standards haben:
http://www.deutschlandfunk.de/ttip-wo-die-usa-hoehere-standards-haben.1773.de.html?dram:article_id=353235

Erbschaftssteuer

Es dient insgesamt auch nicht dem Erhalt von Arbeitsplätzen, wenn möglicherweise mit wenig unternehmerischem Talent ausgestattete Erben gegenüber anderen, gründungswilligen Unternehmern bevorzugt werden:
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/erbschaftsrecht-erben-ist-ungerecht-und-sollte-mit-prozent-besteuert-werden-1.2915213

Bewerbung

Weniger performen, mehr sein - Sich bis ins Detail vorzubereiten schadet manchmal mehr, als es nützt. Denn Persönlichkeit überzeugt:
http://www.zeit.de/karriere/beruf/2016-03/authentizitaet-karriere-persoenlichkeit-glaubwuerdigkeit-tipp

Ungleichheit

Die Ungleichheit ist in Deutschland nicht deswegen so hoch, weil die Marktwirtschaft so gut funktioniert, sondern weil sie eben nicht funktioniert:
http://www.zeit.de/2016/13/armut-marcel-fratzscher-ungleichheit-deutschland-klassismus/komplettansicht

Freiberuflichkeit

Seit den neunziger Jahren steigt die Zahl der Freiberuflerinnen und Freiberufler in Deutschland. Was bedeutet das für die Kritikfähigkeit in einer Gesellschaft?
http://www.zeit.de/kultur/2016-03/selbststaendigkeit-freiberufler-moralische-verantwortung-loyalitaet-10-nach-8/komplettansicht

Bonuszahlungen

Der Chef des Karrierenetzwerks Linkedin schenkt seinen Jahresbonus den Mitarbeitern. Zuvor war der Aktienkurs des Unternehmens drastisch abgestürzt:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/a-1080493.html

Arbeitnehmervertretungen

Betriebsratswahlen werden sabotiert, gewerkschaftsnahe Betriebsräte werden versetzt, sozial isoliert und mit Abmahnungen und Kündigungen überzogen. Das alles geschieht, um Tarif-Initiativen im Keim zu ersticken, um den Einfluss von Gewerkschaften in Unternehmen einzuschränken:
http://www.deutschlandradiokultur.de/druck-auf-arbeitnehmervertreter-einschuechtern-isolieren.976.de.html?dram%3Aarticle_id=350664

Dazu auch:
Union Busting: Betriebsräte unter Druck - Um Betriebsräte klein zu halten, ist manchem Unternehmen jedes Mittel recht:
http://webapp.zdf.de/beitrag?aID=2712088&title=Union-Busting-Betriebsraete-unter-Druck?ipad=true

Sozale Ungleichheit

Die Macht der Superreichen - Das Wohlstandkartell: Von Milliardären und Minijobbern
http://m.zdf.de/ZDF/zdfportal/xml/object/40638884

Sinn und Arbeit

Wird eine Arbeit desto besser bezahlt, je überflüssiger sie ist? - Der Gewerkschafter Hans-Jürgen Urban, glaubt an die Identifikation mit der Arbeit. Der Publizist Guillaume Paoli glaubt an die glückliche Arbeitslosigkeit. Ein Streitgespräch:
http://www.brandeins.de/archiv/2015/faulheit/ich-moechtelieber-nicht/

Soziale Ungleichheit

"Wir haben keine soziale Marktwirtschaft mehr" - Wer aus einem sozial schwachen oder bildungsfernen Haushalt kommt, hat weniger Chancen, einen guten Bildungsabschluss zu bekommen - diese Erkenntnis ist nicht neu. Allerdings verfestige sich dieser Zustand in Deutschland über Generationen und das bremse auch das Wachstum.
http://www.deutschlandfunk.de/soziale-ungleichheit-wir-haben-keine-soziale.694.de.html?dram:article_id=348183 %3B

Führung

Führungskräfte können den Flurfunk nicht kontrollieren. Gerüchte breiten sich besonders schnell aus, wenn Angestellte sich schlecht informiert fühlen. Dagegen hilft nur große Transparenz:
http://www.zeit.de/karriere/beruf/2016-03/flurfunk-unternehmen-kommunikation-geruechte-geschaeftsfuehrung-kontrolle/komplettansicht

Soft Skills

Fachkenntnisse reichen nicht allein. Je früher Bewerber ihre Kommunikation und ihr Auftreten verbessern, desto stärker profitieren sie im Job und Alltag davon:
http://www.zeit.de/karriere/bewerbung/2016-01/soft-skills-jobsuche-bewerbung

Produktivität

Produktivitätskiller Schlaf - Deutsche vergeuden täglich über 7 Stunden im Bett:
http://www.der-postillon.com/2015/12/produktivitatskiller-schlaf-deutsche.html

Burn Out

Elf Mythen über Burnout - Über das Burnout-Syndrom kursieren viele Wahrheiten. Doch etliche halten einer Prüfung nicht stand:
http://www.spektrum.de/wissen/elf-mythen-ueber-burnout/1394965

Vermögen Ungleichheit

Die Vermögen in Deutschland wachsen, die Einkommen aber kaum. Für alle, die schon viel haben, ist das schön. Alle anderen können kaum noch durch Arbeit reich werden:
http://www.zeit.de/wirtschaft/2016-01/vermoegen-erben-einkommen-ungleichheit

Kinderarbeit

Smartphone- und Laptop-Hersteller profitieren von Kinderarbeit - Zehntausende Minderjährige schuften in den Minen der Demokratischen Republik Kongo. Globale Elektronikkonzerne können laut Amnesty nicht garantieren, dass sie kein Kobalt aus Kinderarbeit in ihren Geräten verwenden:
http://www.dw.com/de/smartphone-und-laptop-hersteller-profitieren-von-kinderarbeit/a-18988241

Handel EU

Was TTIP-Gegner fürchten, ist bereits Praxis: US-Unternehmen nutzen Handelsgespräche, um EU-Gesetze auszuhebeln - schon bevor sie in Kraft treten. Eine Studie zeigt an sechs Fällen, wie das in der Vergangenheit bereits geschehen ist:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/ttip-wie-us-unternehmen-heute-schon-eu-gesetze-aushebeln-a-1072335.html

Ungleichheit / Integration

Integration entscheidet sich auch auf dem Arbeitsmarkt - Die vermehrte Zuwanderung ist ein schlagendes Argument für die Notwendigkeit einer Umverteilung des Reichtums von oben nach unten:
http://www.deutschlandradiokultur.de/fluechtlinge-grossoffensive-gegen-armut-notwendig.1005.de.html?dram%3Aarticle_id=348266

Folgekosten Erkältung

Kommen Kollegen krank zur Arbeit, wird das Büro zur Virenfalle. Studien zeigen: Die Folgekosten sind im Schnitt zehnmal höher, als wenn sich Arbeitnehmer auskurieren:
http://www.zeit.de/karriere/2016-01/praesentismus-grippe-arbeit-krankheit

Frauen / Gender

Frauen in Führungspositionen? Sind immer noch eine Minderheit. Ein Gespräch über die Gründe mit der Gender-Forscherin Martina Schraudner:
http://www.brandeins.de/archiv/2015/fuehrung/marina-schrauder-interview-frauen-in-fuehrungspositionen/

Ethikbanken

Seit dem Finanzcrash 2008 und diversen Skandallawinen haben die Großbanken rasant an Vertrauen verloren. Davon profitiert haben die Ethikbanken, neue Kunden haben ihre Bilanzsumme verdoppelt:
http://www.wdr5.de/sendungen/dok5/ethikbanken-100.html

Regeln

Die Menschen leben in einer modernen Ökonomie, aber sie denken und handeln oft noch nach überholten Regeln. Ein Gegensatz, der Ärger schafft:
http://www.brandeins.de/archiv/2015/oekonomischer-unsinn/das-paradox/

Volkswirtschaftslehre

Thomas Herndon widerlegte als Student der Volkswirtschaftslehre die einflussreiche Theorie zweier Koryphäen. Ein Lehrstück über einen akademischen Irrtum und seine Folgen:
http://www.brandeins.de/archiv/2015/oekonomischer-unsinn/thomas-herndon-der-fall-rr/

Freiberuflichkeit

Selbstständige Wissensarbeiter haben Konjunktur, vor allem in der IT. Nur fügen sich ihre Tätigkeiten nicht ins Raster der klassischen Sozialpartnerschaft:
http://www.brandeins.de/archiv/2015/oekonomischer-unsinn/was-wollen-hoch-qualifizierte-freiberufler/

Fairer Lohn

Mehr als zwei Milliarden Euro nahm das ZDF im vergangenen Jahr an Rundfunkgebühren ein. Doch seinen Praktikanten bezahlt das Unternehmen: nichts.
http://www.brandeins.de/archiv/2015/oekonomischer-unsinn/unbezahltes-zdf-praktikum-wiso/

Praktische Vernunft

Man fühlt sich besser, wenn man versucht, die Welt zu verbessern - Die Philosophin Susan Neiman über praktische Vernunft, als Pragmatismus getarnten Zynismus und das Peter-Pan-Syndrom:
http://www.brandeins.de/archiv/2015/pragmatismus/susan-neiman-im-interview-man-fuehlt-sich-besser-wenn-man-versucht-die-welt-zu-verbessern/

Pragmatismus

Brauchen wir mehr Gefühl – oder mehr Vernunft? Zwischen Entweder und Oder gibt es eine bessere Lösung: Pragmatismus. Die Kunst, seine Visionen der Realität anzupassen:
http://www.brandeins.de/archiv/2015/pragmatismus/pragmatismus-nuechtern-betrachtet/

Soziale Ungleichheit

Soziale Ungleichheit - Wie können wir die Kluft zwischen Arm und Reich überwinden?
http://www.deutschlandradiokultur.de/soziale-ungleichheit-wie-koennen-wir-die-kluft-zwischen-arm.970.de.html?dram%3Aarticle_id=344040

Subventionen

Ein Mann pflückt gegen Europa - Wie Tomaten aus der EU afrikanische Bauern zu Flüchtlingen machen:
http://www.zeit.de/2015/51/afrika-eu-handelspolitik-subventionen-armut-flucht/komplettansicht

Arbeitsmarkt Flüchtlinge

Flüchtlinge sind in Familienunternehmen gefragt - Jeder vierte Familienbetrieb möchte einen Flüchtling beschäftigen:
http://m.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/fluechtlinge-sind-in-familienunternehmen-gefragt-13987690.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

Motivation

Echte Motivation kann nicht von außen stimuliert werden. Hart formuliert sollen Arbeitgeber ihren Leuten ein vernünftiges Gehalt zahlen und sie dann möglichst ungestört werkeln lassen. Zielvereinbarungen sind meist mindestens ebenso störend wie Spielecken:
http://www.zeit.de/karriere/beruf/2015-12/mitarbeitermotivation-arbeitgeber-betriebsklima-arbeitsbedingungen/komplettansicht

Konzerne Irrsinn

Zwei Manager ertragen den alltäglichen Konzernirrsinn nicht mehr und steigen aus. Sie interviewen Dutzende Führungskräfte über Leben und Leiden in großen Organisationen. Vielen ist bewusst, dass sie Teil eines lächerlichen Spiels sind:
http://www.brandeins.de/archiv/2015/oekonomischer-unsinn/mad-business-vielen-ist-bewusst-dass-sie-teil-eines-laecherlichen-spiels-sind/

Ökonomischer Unsinns

Die Menschen leben in einer modernen Ökonomie, aber sie denken und handeln oft noch nach überholten Regeln. Ein Gegensatz, der Ärger schafft:
http://www.brandeins.de/archiv/2015/oekonomischer-unsinn/das-paradox/

Währungssystem

Diskretionäre Wechselkursregime - Erfahrungen aus dem Europäischen Währungssystem:
http://www.mpifg.de/pu/mpifg_dp/dp15-11.pdf

Arbeitsbedingungen

Deutsche Schlachthöfe - Ein Milliardenmarkt mit mafiösen Strukturen, Lohndumping und moderner Sklaverei. Das die Rückkehr des Manchester-Kapitalismus, weitgehend unbemerkt und mitten in Niedersachsen:
http://www.zeit.de/2014/51/schlachthof-niedersachsen-fleischwirtschaft-ausbeutung-arbeiter/komplettansicht

Management

Die Arbeit der anderen - Fleiß wird überschätzt. Zumindest im Management:
http://www.brandeins.de/archiv/2015/faulheit/die-arbeit-der-anderen/

Mobbing

Manager des Lebensmittel-Multis Nestlé müssen sich vor Gericht gegen Mobbingvorwürfe einer Ex-Managerin wehren. Der Prozess zeigt auch, wie schludrig bei dem Konzern bisweilen mit Lebensmitteln umgegangen wurde:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/a-1066134.html

Führung

Unternehmen müssen demokratischer werden - In deutschen Unternehmen wird noch zu häufig von oben nach unten regiert. Das frustriert Mitarbeiter und verhindert Innovationen:
http://www.zeit.de/karriere/beruf/2015-10/thomas-sattelberger-unternehmen-demokratie-mitarbeiter-mitbestimmung

Flüchtlinge und Markt

Die Flüchtlinge müssen sich der Herausforderung des Marktes stellen, genauso wie die Deutschen sich der Herausforderung durch die Flüchtlinge stellen müssen:
http://www.zeit.de/2015/46/fluechtlingskrise-wirtschaftswunder-zuwanderung/komplettansicht

Philosophie

Haben Kapitalismus, Konkurrenz und Egoismus den Sozialismus abgeschafft?Axel Honneth über die Idee des Sozialismus - dass sich dahinter nicht Gleichheit, sondern vielmehr Freiheit verbirgt:
http://www.deutschlandradiokultur.de/sein-und-streit-die-ganze-sendung-lebt-der-sozialismus-noch.2162.de.html?dram%3Aarticle_id=340878

Leistungsgesellschaft

Leistungsgesellschaft - Der Mensch von heute ist vom Zweck besessen. Es wäre besser nicht ständig nach dem "Wofür" zu fragen und echte Neugier zu kultivieren:
http://www.deutschlandradiokultur.de/leistungsgesellschaft-ein-hoch-auf-die-planlosigkeit.1270.de.html?dram:article_id=308113

Vermögensungleichheit

In Deutschland ist die Vermögensungleichheit im Vergleich zu anderen Mitgliedsstaaten besonders stark ausgeprägt - das stellt die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) in ihrem jüngsten Bericht fest. So könne das Wirtschaftspotenzial nicht ausgenutzt werden:
http://www.deutschlandfunk.de/oecd-bericht-ungleichheit-hemmt-wirtschaftswachstum.769.de.html?dram:article_id=320537

Wachstum

Sind die Grenzen des Wachstums erreicht? Joseph Stiglitz fordert staatliche Regulierung, Steuererhöhungen für Reiche und Investition in Bildung:
http://www.deutschlandradiokultur.de/joseph-stiglitz-die-innovative-gesellschaft-sind-die.950.de.html?dram:article_id=336968

Diversity - Vielfalt

Ein Drittel der Homosexuellen am Arbeitsplatz diskriminiert - Eine neue Studie zeigt, wie wichtig Diversity Management ist. Insbesondere der Mittelstand müsse hier mehr tun, während LGBT in Großkonzernen offener sind:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=25017

Unruhe vs. Müssiggang

In der Antike galten Sorglosigkeit und Seelenruhe als Ideal. Heute herrscht allgemeine Betriebsamkeit:
http://www.brandeins.de/archiv/2015/faulheit/interview-ralf-konersmann-die-unruhe-ist-eine-passion/

Green Economy

Wenn es um den Kampf gegen die Erderwärmung geht, setzen viele Experten auf den Umbau der Wirtschaft zu einer Green Economy. Zu Unrecht denn es habe schwerwiegende Nebenwirkungen:
http://www.deutschlandfunk.de/klimaschutz-wider-das-neoliberale-maerchen-vom-gruenen.1310.de.html?dram%3Aarticle_id=335700

Grundeinkommen

Das Grundeinkommen ist die erste postideologische Idee des Jahrhunderts. Sollen wir bedingungslos sichern, was jeder unbedingt braucht:
http://www.zeit.de/kultur/2015-10/bedingungsloses-grundeinkommen-abstimmung-schweiz/komplettansicht

Grundeinkommen

Hartz IV abschaffen und jedem Bürger 1000 Euro im Monat zahlen: Macht das bedingungslose Grundeinkommen frei? Oder macht es faul?
http://www.fr-online.de/freiheit/grundeinkommen--ohne-soziale-sicherheit-ist-freiheit-wenig-wert-,31839204,32280520,item,0.html

Ethischer Konsum

Margarine, Biodiesel, Shampoo: Überall ist Palmöl drin. Für Verbraucher sei es relativ leicht, es zu meiden. Doch das Problem der umweltvernichtenden Produktion müsse vor Ort gelöst werden:
http://www.deutschlandradiokultur.de/wwf-ueber-palmoel-wir-koennen-darauf-verzichten.1008.de.mhtml?dram%3Aarticle_id=335372

Wirtschaft in der Schule

Mit einem Buch wollte die Bundeszentrale für politische Bildung Lehrern helfen, Wirtschaftswissen besser zu vermitteln. Doch dem Arbeitgeberverband missfiel das Werk und dieser lobbyierte erfolgreich:
http://www.spiegel.de/schulspiegel/a-1059654.html

Motivation und Bonussysteme

Wer viel leistet, bekommt mehr Geld. Klingt fair, ist es aber nicht - Bonus-Systeme demotivieren:
http://www.spiegel.de/karriere/berufsleben/a-1056390.html

Freiheit

DAK-Studie - Millionen dopen am Arbeitsplatz: "Wer auf eine Gesellschaft permanenter Konkurrenz setzt, macht aus Mitmenschen Gegenmenschen" und das macht krank:
http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=54999

Selbstoptimierung

Selbstoptimierungswahn - Menschen kontrollierten sich ständig selbst und würden damit das genaue Gegenteil von Optimierung erreichen:
http://www.deutschlandfunk.de/selbstoptimierungs-wahn-diese-menschen-stehen-elender-da.680.de.html?dram:article_id=334070

Bildung

Wirtschaft als Pflichtfach in der Schule - Die Darstellung wirtschaftspolitischer Debatten ist in weiten Teilen als einseitig zu bewerten:
http://cives-school.de/wp-content/uploads/2014/12/CIVES-Praxistest1.pdf

Karriere

Während ein steiler Aufstieg auf der Karriereleiter eher in den Hintergrund gerückt sei, empfänden die meisten Jugendlichen heute einen sicheren Arbeitsplatz als sehr hohes Gut:
http://www.deutschlandfunk.de/studie-ueber-die-jugend-zukunftsorientiert-und-sehr.680.de.html?dram:article_id=333853

Profitmaximierung

Hinter der Profitmaximierung steckt ein System der strukturellen Gewalt. Völlig ohne soziale oder politische Kontrolle:
http://wirtschaftsblatt.at/home/nachrichten/europa/4693825/Jean-Ziegler_TTIP-ist-das-Armageddon-der-Endkampf

Geld und Zufriedenheit

Was macht das gute Leben aus? Geld mag nicht immer glücklich machen, sagt der Ökonom Angus Deaton im Interview – aber es hilft uns, zufriedener zu sein:
http://www.zeit.de/wirtschaft/2012-11/zufriedenheit-angus-deaton-geld

Führung

Woran scheitern Manager? Selten liegt es an mangelnder Leistung. Die Psychologie stellt den Chefs ein Bein.
http://www.zeit.de/2015/38/wirtschaftspsychologie-manager-scheitern/komplettansicht

Führung

Verändert Hierarchie den Charakter? Führungstypen unterscheiden sich von anderen Menschen. Ist dieser Unterschied Voraussetzung oder Folge ihres Aufstiegs?
http://www.zeit.de/zeit-wissen/2015/05/psychologie-hierarchie-charakter

Team

Team steht für: Toll, ein anderer macht's. Doch soziales Faulenzen können Chefs verhindern, wenn sie die Teams klein halten, sagt der Forscher Michael W. Busch:
http://www.zeit.de/karriere/beruf/2015-09/teamarbeit-team-groesse-arbeit

Finanzmarkt

Systematisches Unrecht als Teil der Geschäftspolitik? Die Deutsche Bank war in den vergangenen Jahren immer wieder in den Schlagzeilen – ein schwerer Vorwurf jagte den nächsten. Ein neues Buch rückt das Institut jetzt in die Nähe von kriminellen Vereinigungen:
http://www.deutschlandradiokultur.de/deutsche-bank-in-der-krise-systematisches-unrecht-als-teil.1008.de.html?dram:article_id=332958

Arbeitsbedingungen

Heute schon einen O-Saft getrunken? Wahrscheinlich stammte der aus Brasilien. Das Problem: Die Arbeitsbedingungen sind dort miserabel und die Umweltstandards lasch:
http://www.zeit.de/wirtschaft/2015-10/orangensaft-arbeitsbedingungen/komplettansicht
© 2007 - 2017 André Latz Kontakt